Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Ulrike Ottinger, Interview über die Ausstellung "Weltreise"

Zum Ende des Jahres 2015 wird die Staatsbibliothek zu Berlin gemeinsam mit der Berliner Filmemacherin Ulrike Ottinger die Ausstellung "Weltreise" ausrichten, in der die Besucher dem Forscher und Schriftsteller Adelbert von Chamisso nah kommen können. Dieser nahm von 1815 bis 1818 an der Rurik-Expedition teil, die - wie auch viele andere Expeditionen zuvor und danach - das Ziel hatte, die Schiffspassage durch das nördliche Eismeer zwischen Nordamerika und Asien zu finden. Die Expedition scheiterte, jedoch brachten die Teilnehmer vielfältige Eindrücke und Erkenntnisse zu anderen Kulturen in ihre Heimatländer mit zurück.

Teil der Ausstellung werden 15 Stunden Film sein, die Ulrike Ottinger in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 drehte, während sie einige Abschnitte des Reisewegs Chamissos befuhr. Parallel wird aus dieser Fülle an Material ein  Dokumentarfilm geschnitten, der die Berichte von der Reise von vor 200 Jahren mit den heutigen Eindrücken in Beziehung setzt. Dieser Dokumentarfilm kommt zeitgleich mit dem Beginn der Ausstellung unter dem Titel "Chamissos Schatten" in die Kinos.

Über die Reise und die sich daraus entwickelnden Projekte, dabei auch die Ausstellung "Weltreise", sprach Ulrike Ottinger am 15. Mai 2015 ausführlich im Deutschlandradio Kultur, hier der Beitrag zum Nachhören.

über die Rurik-Expedition