Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Architekturkennerinnen zum Kulturforum

Im aktuellen Magazin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) ist auf den Seiten 68-71 ein Gespräch abgedruckt, das die Architektinnen Gesine Weinmiller und Regine Leibinger sowie die Generaldirektorin der Staatsbibliothek, Barbara Schneider-Kempf, miteinander führten: Es ging um die mögliche Weiterentwicklung des Kulturforums, welches in den 1960er Jahren von Hans Scharoun konzipiert, jedoch in seiner Gesamtheit nie vollendet wurde. "Dahinter ist offen!" heißt der mehrdeutige Titel, in dem die beiden Architektinnen und die Generaldirektorin, die einst auch ein Architekturstudium absolvierte,  "... über Lust und Leid eines Ortes sprechen, der jahrzehntelang ein Versprechen blieb."

Wenige Tage nach Erscheinen des SPK-Magazins verfasste der frühere Herausgeber und heutige Berater der Chefredaktion der Zeitung Der Tagesspiegel, Gerhard Appenzeller, den Beitrag "Nicht noch ein Museum!". Darin beleuchtet er die Positionen der drei Diskutantinnen, unterstützt diese und stellt sie in den Kontext der laufenden öffentliche Debatte um die Geschichte und die aktuellen Planungen für diese zentralen Ortes der Bundeshauptstadt.

Gerhard Appenzeller in Der Tagesspiegel vom  3. August "Nicht noch ein Museum!"

SPK-Magazin 1/2015