Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Wissenswerkstatt


Veranstaltung
Workshop: Open Access Sozialwissenschaften

Unter dem Einfluss der Open Access-Bewegung – deren Hauptziel ist der freie Zugang zu wissenschaftlichem Wissen – und zusätzlich beschleunigt durch die technischen Möglichkeiten der Digitalisierung haben sich die Publikationskulturen nahezu aller akademischen Disziplinen in den vergangenen Jahren sichtbar verändert. Zwar vollzieht sich dieser Strukturwandel der Wissenschaftskommunikation in den technik-, natur- und lebenswissenschaftlichen Fächern mit besonderer Dynamik. Dennoch aber dokumentiert z.B. die Gründung der Open Access-Plattformen Open Library of Humanities und SocArXiv, dass die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften in diesem Prozess durchaus schritthalten.

Vor diesem Hintergrund zielt die Veranstaltungsreihe darauf, den Stand der Transformation des Publikationssystems in jenen Wissenschaftsbereichen auszumessen, in denen die Staatsbibliothek zu Berlin ihre Sammel- und Kompetenzschwerpunkte hat. Dabei sollen ausgewählte Angebote aus dem geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Fächerspektrum vorgestellt sowie jeweils die Frage diskutiert werden, inwieweit Open Access auf den einzelnen Feldern inzwischen als etabliertes bzw. gleichberechtigtes Veröffentlichungsmodell gelten kann.



Fachgebiet:
Sozialwissenschaften
Datum:
Mittwoch, 25. Januar
Uhrzeit:
14.00 Uhr
Ort:
Schulungsraum im Lesesaal, Haus Potsdamer Straße
Treffpunkt:
Potsdamer Straße, Eingangshalle (I-Punkt)
Dauer:
90 Min.

Die Teilnahme an den regulären Wissenswerkstatt-Veranstaltungen ist kostenlos. Sie benötigen keinen Benutzerausweis der Staatsbibliothek.

Weitere Informationen zu Ihrem Fach finden Sie auf den Fächerseiten der Staatsbibliothek.

Kontakt: Belinda Jopp


Ein Angebot der Fachreferentinnen und Fachreferenten der Staatsbibliothek zu Berlin und weiterer Kooperationspartner.