Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.
flagDeutschEnglish

Ausbildung

zur Fachinformatikerin / zum Fachinformatiker - Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemadministration

Eine Bibliothek ohne Informationstechnik? – Undenkbar!

Damit das WLAN genutzt werden kann, damit E-Mail funktioniert, damit die Bibliotheksbenutzerinnen und Benutzer Bücher ausleihen können und die Bibliothekswebseite, Online-Kataloge und Apps nutzen können, braucht es Profis – und diese IT-Fachleute, die Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker, bildet die Staatsbibliothek zu Berlin aus.


Die Staatsbibliothek bildet Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker in zwei Fachrichtungen aus: Anwendungsentwicklung (Entwicklung und Betreuung von Software) und Systemintegration mit Zusatzqualifikation (Administration von Hardware und Netzwerken).


Die Staatsbibliothek ist Mitglied des IT-Ausbildungsverbundes der Bundesbehörden in Berlin (ITAB). Das Bewerbungsverfahren wird daher vom Bundesverwaltungsamt (BVA) durchgeführt.
Sie können sich schriftlich oder online bewerben. Die Adresse des BVA, den Zugang zur Online-Bewerbung und zusätzliche Informationen finden Sie auf der Seite Bewerbung beim ITAB.

Wir bieten Ihnen eine interessante IT-Arbeitsumgebung...

Als größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands ist die Staatsbibliothek zu Berlin ein Zentrum der nationalen und internationalen Literaturversorgung. Zu ihrem Bestand gehören über 11 Millionen Bücher, über 2,2 Millionen weitere Druckwerke und andere Materialien (Handschriften, Notendrucke, Karten etc.), darunter oft einzigartige Materialien wie die Originalhandschrift der 9.  Sinfonie Ludwig van Beethovens. Dazu kommt eine ständig wachsende Zahl an Datenbanken und anderen elektronischen Ressourcen.

Die Tätigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek ist besonders darauf ausgerichtet, die Benutzerinnen und Benutzer bei ihrer Informationssuche in den Beständen der Staatsbibliothek, in den Datenbanken und den weltweit online verfügbaren Informationsquellen zu unterstützen und ihnen bei der Auswertung der gefundenen Informationen zu helfen.

Die Verwaltung dieses großen und vielschichtigen Bestandes und das umfangreiche Serviceangebot für die Benutzerinnen und Benutzer sind nur mit einem intensiven Einsatz von IT-Technologie möglich, die in der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) der Staatsbibliothek betreut wird.

Sie werden daher für Ihre Ausbildung eine interessante und komplexe IT-Umgebung vorfinden, in der man sich unter anderem mit folgenden Aufgaben befasst:

  • Betrieb der Basisinfrastruktur (Server und Netze) für Hard- und Software
  • IT-Servicemanagement
  • Administration der IT-Anwendungen
  • Datenmanagement
  • Präsentation unserer Dienstleistungen im Web
  • Entwicklung von neuen Online-Bibliotheksdienstleistungen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit...

Neben der Bereitschaft, sich mit Informationstechnik auseinander zu setzen, erwarten wir von unseren Bewerberinnen und Bewerbern unter anderem folgendes:

  • mittlerer Schulabschluss (MSA) oder auch ein höherer Schulabschluss
  • mathematisches Verständnis, logisches Denkvermögen
  • Abstraktionsfähigkeit, Lernbereitschaft, Teamfähigkeit, Servicedenken
  • organisatorisches Geschick.

Bei der Vorauswahl wird besonders auf die Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch geachtet.

Die Ausschreibung dieser Ausbildungsplätze gehört zur Ausbildungsoffensive der Bundesregierung, die sich vor allem an Schulabgängerinnen und Schulabgänger richtet, die eine erste qualifizierte Berufsausbildung anstreben. Verzichten Sie bitte auf eine Bewerbung, wenn Sie bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

Die Ausbildung ist so organisiert...

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungsorte 

  • Die praktische Ausbildung findet z. B.

    • bei uns, Abteilung IDM,
    • in anderen Einrichtungen des IT-Ausbildungsverbundes oder
    • an der Freien Universität Berlin (FUB) statt.

  • Die Theorie wird durch die Berufsschule vermittelt, das Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik (OSZIMT) in Berlin-Neukölln.

    • Die Ausbildung findet blockweise statt: Mehrere Wochen praktische Ausbildung wechseln sich mit 1 bis 2 Wochen Berufsschule ab.
    • Sie können während der Ausbildung Auslandserfahrung sammeln! Ein 8-wöchiges EU-Auslandspraktikum (z.B. in Dublin, Irland) ist möglich.

Ausbildungsinhalte

  • Das Bundesverwaltungsamt (BVA) führt Lehrgänge zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit durch, vermittelt die kaufmännischen Lehrinhalte und macht Vorbereitungslehrgänge für die Abschlussprüfung.
  • Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRVB) führt Lehrgänge zu Oracle-Datenbanken, zur Java-Programmierung und zum Projektmanagement durch.
  • An der FUB lernt man die Programmiersprache Java.