Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Handschriften

Exlibris-Sammlung

Der Schwerpunkt der über 50.000 Exlibris der Staatsbibliothek liegt beim künstlerischen Exlibris aus dem deutschsprachigen Raum seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts (z.B. Exlibris der Künstler Emil Orlik, Heinrich Vogeler, Alfred Cossmann, Franz Stassen). Es finden sich aber auch beachtenswerte Beispiele der Exlibriskunst vom 16. bis 18. Jahrhundert.
Die ca. 10.000 Blatt umfassende Sammlung der Preußischen Staatsbibliothek war seit 1943 durch einen Zettelkatalog erschlossen, den französische Kriegsgefangene erstellten. Dieser Katalog ist leider nur bruchstückhaft erhalten, wurde aber inzwischen durch einen Zettelkatalog, der den Bestand über die Eigner erschließt, ergänzt.
Der nach 1945 durch die Deutschen Staatsbibliothek in der Hauptsache von Bruno Kaiser erworbene Exlibrisbestand ist durch einen weiteren Zettelkatalog nach Künstlern, Eignern und Motiven erschlossen.
In den letzten Jahren konnte der Bestand durch die Erwerbung des Nachlasses des Berliner Grafikers Gerhard Tag und des Vorlasses des Leipziger Grafikers Oswin Volkamer, sowie durch Ankäufe aus den Sammlungen von Bernd Stübner, Axel Leier und Lothar Sommer, erweitert werden.
Hinzu kommen weitere Bereiche der Gebrauchsgraphik, so z.B. die Neujahrsgruß-Sammlungen von Lothar und Ursula Lang (Zeitraum 1959-1999) und Hans-Joachim Schauss.

Nachweise Exlibris-Sammlung und Gebrauchsgrafiken

  • Zettelkatalog der Künstler und Eigner für den Bestand bis 1943
  • Zettelkatalog der Eigner, Künstler und Motive für den Bestand nach 1945
  • Neuerwerbungslisten im Referat Einblattmaterialien der Handschriftenabteilung
  • Teilbestände im StaBiKat
  • Gedruckte Verzeichnisse zu Teilen des Bestandes
  • Helga Kießling: Exlibris-Sammlung Oskar Zech. Berlin 1990. (= Deutsche Staatsbibliothek. Bibliographische Mitteilungen ; 90)
  • Anneliese Schmitt: Deutsche Exlibris. Eine kleine Geschichte von den Ursprüngen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Leipzig 1986