Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Historische Drucke

Sammlung Deutscher Drucke - ein kooperatives Erwerbungsprogramm

Fressel: Das Radfahren der Damen. 1897
sdd_k

In der Arbeitsgemeinschaft Sammlung Deutscher Drucke haben sich sechs große deutsche Bibliotheken mit dem Ziel zusammengeschlossen, eine möglichst vollständige Sammlung der gedruckten Werke des deutschen Sprach- und Kulturraums vom Beginn des Buchdrucks bis heute aufzubauen, zu erschließen, der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und für künftige Generationen zu bewahren.

Für die Betreuung der von der Staatsbibliothek zu Berlin übernommenen Zeitsegmente sind verschiedene Abteilungen zuständig: Die Abteilung Historische Drucke koordiniert die Aktivitäten der Bibliothek; ihr obliegt die Ergänzung und Erschließung des historischen Druckschriftenbestandes aus dem Zeitraum 1871 - 1912. Literatur für Kinder und Jugendliche aus diesem Zeitraum wird von der Kinder- und Jugendbuchabteilung bearbeitet. Die Kartenabteilung sammelt und erschließt Landkarten und Globen aus dem Zeitraum 1801-1912, während die Musikabteilung für die Notendrucke aus den Jahren 1801 bis 1945 zuständig ist.

Seit Beginn des SDD-Erwerbungsprogramms 1990 konnte die Staatsbibliothek zu Berlin mehr als 50.000 Werke erwerben, die in ihren umfangreichen Sammlungen noch fehlten und häufig auch in keiner anderen deutschen Bibliothek vorhanden waren, wie Firmenschriften, Klein- und Gelegenheitsschrifttum, seltene Werke der zeitgenössischen Belletristik sowie zahlreiche künstlerische Druckwerke.