Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Historische Drucke

Sammlung Lynar

Im Jahre 2005 konnte die Staatsbibliothek aus der Gräflich zu Lynarschen Sammlung in Lübbenau 379 Drucke aus der Reformationszeit als Depositum in ihren Bestand aufnehmen. Die Familienbibliothek der Lynars kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits bis ins 16. Jahrhundert reichen die Ursprünge der Sammlung. Im 18. Jahrhundert erfuhr sie durch den Ankauf der Bücher Anton von Geusaus, einer universal ausgerichteten Gelehrtenbibliothek, eine bedeutende Erweiterung.
Die gedruckten Schriften aus dem 16. Jahrhundert stammen überwiegend aus der Feder Martin Luthers und zeigen die Bandbreite seiner literarischen Tätigkeit - von der Behandlung theologischer Fragen bis hin zu den praktischen Auswirkungen der Reformation in den Gemeinden. Die Auslegung der Bibel, die Auseinandersetzung mit seinen Gegnern spiegeln sich in den Drucken wider. In der Sammlung sind die drei reformatorischen Hauptwerke Luthers aus dem Jahr 1520 enthalten, "An den christlichen Adel deutscher Nation", "De captivitate Babylonica ecclesiae praeludium" und "Von der Freiheit eines Christenmenschen". Auch Schriften von Freunden und von Gegnern Luthers sind vorhanden. Zu nennen wären hier Werke von Philipp Melanchthon, Lazarus Spengler, Johann Eck und Andreas Karstadt.
Ein Höhepunkt in der Lynarschen Sammlung bilden die zehn Spottbilder, die unter dem schlichten Titel "Abbildungen des Papsttum" erschienen sind und auch heute noch der Forschung manches Rätsel aufgeben. Die Bilder, die vermutlich aus der Werkstatt von Lucas Cranach d.Ä. stammen, stellen eine scharfe Polemik gegen die Papstkirche dar.
Die Lynarsche Sammlung ist sowohl vom Umfang als auch von der Qualität für die Staatsbibliothek zu Berlin von außerordentlicher Bedeutung, enthält sie doch wesentliche Quellen zur Erforschung der Reformationszeit. Sie ermöglicht die teilweise Kompensation der Verluste der kriegbedingt verlagerten Luther-Sammlung.

Literatur

Familienarchiv der Grafen zu Lynar auf Lübbenau : (Rep. 37 Lübbenau) / bearb. von Jürgen König und Werner Heegewaldt - Frankfurt am Main [u.a.] : Lang, 2006. - XLIX, 517 S. : Ill., graph. Darst. ; 210 mm x 148 mm
(Quellen, Findbücher und Inventare des Brandenburgischen Landeshauptarchivs ; 19)

Catalogus Bibliothecæ Selectæ ante Kalendas Dec. MDCCL. conjunctim, elapso vero hoc termino auctionis lege vendendæ. - Graizae : Ludewig, 1750. - [4] Bl., 280 S. ; 8°
Sammler: Anton von Geusau, Gräfl. Reuß-Plauischer Rat, 1695-1749
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Graizæ, ex officina Ludewigiana.

Nachgewiesen in

StaBiKat
SBB16 - Drucke des 16. Jahrhunderts im Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin

Benutzung

Abteilung Historische Drucke / Rara-Lesesaal

Kontakt

Abteilung Historische Drucke / Andreas Wittenberg
Abteilung Historische Drucke / Michaela Scheibe

Mehr zum Thema

Blog Bibel - Thesen - Propaganda

Luthersammlung

Flugschriften der Reformation

Handschriftenabteilung /Nachlässe

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Melanchthonhaus Bretten

Pressemitteilung 07.11.2006: Ausstellung"Von dem weyt erschollen Namen Luther"

Pressemitteilung 19.12.2016: Ausstellung "BIBEL - THESEN - PROPAGANDA"