Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Historische Drucke

Weltliche und geistliche Lieder aus der Bibliothek Meusebach

Im Jahre 1850 wurde die Bibliothek des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach (1781–1847) mit Unterstützung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. für 40.700 Taler von der Königlichen Bibliothek erworben. Meusebach war Jurist im preußischen Staatsdienst. Er trug im Laufe seines Lebens eine für die deutsche Literaturgeschichte bedeutende Bibliothek zusammen, der er sein gesamtes Vermögen opferte. Nach seinem Tode war seine Familie genötigt, diese Bibliothek zu verkaufen. Für die Erwerbung hatte sich insbesondere Bettina von Arnim beim König eingesetzt.

Die Bibliothek Meusebachs umfasste einen Gesamtbestand von 25.000 Werken in 36.000 Bänden. Sie enthält vor allem deutsche Literatur des 16. und 17. Jahrhunderts und wurde von Zeitgenossen und dankbaren Nutzern wie den Brüdern Grimm, den Germanisten Karl Goedeke und Karl Lachmann oder dem Dichter Heinrich Hoffmann von Fallersleben als eine Art Keimzelle einer deutschen Nationalbibliothek angesehen.

Als geschlossene Sammlung stellte die Königliche Bibliothek nur weltliche Lieder (Volkslieder und historische Lieder) und geistliche Lieder in Einzeldrucken überwiegend aus dem 16. Jahrhundert auf. Diese Drucke waren seinerzeit Verbrauchsliteratur und sind deshalb heute sehr selten. Da nur einzelne Bände zu den Kriegsverlusten der Staatsbibliothek zählen, kann sie den wohl umfangreichsten Bestand (ca. 2.200 Drucke) im deutschsprachigen Raum vorweisen. 2008 erschien in Zusammenarbeit mit der Forschung eine Bibliographie der Liedflugschriften bis 1650. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten stellte sich heraus, dass etwa 80% der in Berlin vorhandenen Exemplare mit großer Wahrscheinlichkeit Unikate sind.


Literatur
Berliner Liedflugschriften : Katalog der bis 1650 erschienenen Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / bearb. von Eberhard Nehlsen. Hrsg. von Gerd-Josef Bötte. - Baden-Baden : Koerner, 2008
Bibliotheca bibliographica Aureliana ; 215
Band. 1: Katalog 1: Signaturengruppen Hymn. 3 - Yd 9994
Band. 2: Katalog 2: Signaturengruppen Ye 1 - Slg. Wernigerode Hb 4380
Band. 3: Register

Berliner Liedflugschriften: Addenda und Corrigenda | Stand 2015

Nachgewiesen in

VDLied - Das Verzeichnis der deutschsprachigen Liedflugschriften digital

StaBiKat
SBB16 - Drucke des 16. Jahrhunderts im Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin
VD17 - Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts
VD18 - Verzeichnis Deutscher Drucke des 18. Jahrhunderts

Benutzung

Abteilung Historische Drucke / Rara-Lesesaal

Kontakt

Abteilung Historische Drucke / Andreas Wittenberg
Abteilung Historische Drucke / Michaela Scheibe

Mehr zum Thema

Rara-Sammlung
Galaxie des Wissens
Handchriftenabteilung / Nachlässe