Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Karten

Geographisch-artistische Anstalt Ludwig Julius Heymann (1883 - 1930)

Ludwig Julius Heymann verlegte seine 1858 in Breslau gegründete Buchhandlung 1861 nach Berlin und stieg 1883 unter dem Firmennamen Geographisch Artistische Anstalt Ludwig Julius Heymann in die Globenproduktion ein.
Wie Schotte hatte er ein breites Angebot, das beispielsweise Erdgloben in der Größe 5, 8, 10, 15, 19, 25, 32 und 37 cm umfasste.
Die zum Teil fremdsprachigen Modelle wurden sowohl mit einfachen Holzgestellen als auch, wie bei dem hier gezeigten Globus, mit metallenen Trägerfiguren vertrieben.
Langjähriger Mitarbeiter Heymanns und Entwerfer der Segmente war Prof. Dr. Henry Lange (1821-1893).
Nach dem Tod Heymanns 1899 wurde die Firma zunächst von Mitarbeitern und später von verschiedenen Inhabern weitergeführt und ca. 1909 nach Leipzig verlegt, wo sie nach dem 1. Weltkrieg mit Wagner und Debes in Verbindung trat und 1930 erlosch.


Folgende Globen aus der Produktion Ludwig Julius Heymanns befinden sich in der Globensammlung der Staatsbibliothek:

Erdglobus, 5 cm (ca. 1880) [Globus 1300]

Erdglobus, 10 cm (ca. 1892/1904) [Kart. 39565]

Erdglobus, 15 cm (ca. 1883/88) [Kart. 10166]

Erdglobus, 15 cm (ca, 1880/95) [Globus 1230]

Erdglobus, 19 cm (ca. 1905/06) [Kart. 37231]

Erdglobus, 19 cm (ca. 1905) [Globus 794]

Erdglobus, 19 cm (ca. 1909) [Globus 1580]

Erdglobus, 25 cm (ca. 1889/91) [Globus 067/3]

Relieferdglobus, 25 cm (1909/11) [Globus 1680]

Erdglobus, 32 cm (ca. 1925/28) [Globus 1030]

Erdglobus, 37 cm (ca. 1884) [Kart. 41197]

Erdglobus, 37 cm (ca. 1891/97) [Kart. 12409]