Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Musik

Methoden

Die Hauptaufgabe des Projektes besteht in der formalen Erschließung und detaillierten Beschreibung der Quellen. Der dabei entstehende Katalog in Form einer Datenbank wird künftig Grundlage für die Bibliotheksarbeit und die Wissenschaft innerhalb der Staatsbibliothek zu Berlin sowie weltweit über das Internet sein. Bereits jetzt dienen die erhobenen Daten zur Beantwortung zahlreicher Anfragen und als Grundlage für spezielle Recherchen. Das Projekt einer vollständigen Titelaufnahme und Tiefenerschließung der Handschriften und Drucke des Archivs der Sing-Akademie bietet die in der Geschichte dieser Sammlung erstmalige Chance einer kompletten Darstellung der Sammlung, der Bestimmung ihrer Provenienzen und der Rekonstruktion einst zusammengehöriger Teilsammlungen. Die angewendeten Methoden (datenbankgestützte Quellenerfassung, codierte Erfassung von Incipits, Ermittlung der Papiersorten und Bestimmung der Schreiber) gestattet die Identifizierung bislang anonymer Kompositionen (z. B. durch Incipit-Vergleich mit den in der Datenbank von RISM erfassten Incipits bzw. Vergleiche innerhalb der erhobenen Daten) sowie die regionale und zeitliche Zuordnung der Quellen. Als Hilfsmittel werden neben den RISM-Daten u.a. die bereits zu Teilbeständen des Archivs veröffentlichten Kataloge verwendet (z. B. EnßlinK , GraunWV , ThulemeierK ).

Beispiel für einen Eintrag in der Datenbank: SA 2963
Beispiel für einen Eintrag in der Datenbank: D-B SA 2963
Bild zeigt: Beispiel für einen Eintrag in der Datenbank: D-B SA 2963