Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Ostasien

CrossAsia - Aktuelles

 

Die Virtuelle Fachbibliothek Ost- und Südostasien - CrossAsia - ist ein kooperativ organisiertes und modular strukturiertes Portal für den zentralen Zugriff auf wissenschaftliche Information für die Ost- und Südostasienwissenschaften.

Neuigkeiten über CrossAsia finden Sie hier.

 


 

 

Aus den Neuerwerbungen der Ostasienabteilung


„Volkstümliche Privatsammlungen: Sammlung taiwanischer Materialien der Republik- und Nachkriegszeit"  (Minjian sicang: Minguo shiqi ji zhan hou Taiwan ziliao huibian 《民間私藏, 民國時期暨戰後臺灣資料彙編》), Abschnitt Kultur und Erziehung (wenjiao pian文教篇). Chefredaktion: Yang Lianfu 楊蓮福 und Chen Qian 陳謙.
Reihe „Volksklassiker“ (Minzhong jingdian 民眾經典). Faksimile-Nachdruck, erschienen im Verlag BoyYoung (Boyang wenhua shiye youxian gongsi 博揚文化事業有限公司), Taipeh, 2013. 21 Bände. ISBN 978-9866-54387-6. (http://www.boyyoung.com.tw)
  
"Das vorliegende Set versammelt hier im Nachdruck Materialien aus Privatbesitz, die bislang nur schwer zugänglich waren. Das Material stammt aus den vier Bereichen Kultur/Kunst, Bildung, Überblick über schulische Einrichtungen, und Topographie/Tourismus; es beinhaltet mehr als 70 Arten Bücher, speziell Vor- und Nachkriegsmaterialien von vielerlei Gestalt und Gepräge aus Kultur und Bildung, mit Forschungs- und Referenzwert. Die Bände haben durchschnittlich jeweils zwischen 400 und über 600 Seiten. Sie enthalten auch die zeitgenössischen Photographien, Reklamen usw. der Originale.
Gegenüber der umfangreicheren Publikation aus der VR China, 館藏民國台灣檔案彙編 Guancang minguo Taiwan dang'an huibian (影印本.  北京 : 九州出版社, 2007. Sign. 5 B 36038), einer Kompilation offizieller Quellen, unterscheidet sich die im BoyYoung-Verlag erschienene Sammlung dadurch, daß sie Materialien aus Privatbesitz präsentiert." (aus dem Verlagstext).
Die Sammlung wird derzeit auf Einzeltitelebene erschlossen und katalogisiert und danach unter der Signatur 5 A 180786 unseren Leserinnen und Leser zur Verfügung stehen.

 


 

 

Neues Plug-in: Neuerwerbungen

Ab sofort bieten wir Ihnen auf unseren Homepageseiten einen neuen Service, den Sie sich wiederholt gewünscht hatten:

Die Möglichkeit, sich über die aktuell erworbenen Titel der Ostasienabteilung zu informieren. Die neue Funktionalität finden Sie über die Navigation in der linken Spalte, „Recherche und Ressourcen,“ unter dem Begriff „Neuerwerbungen“.

Unter dem Reiter „Aktuell“ werden, jeweils für die beiden Halbjahre des laufenden Kalenderjahres, die neuen Titel der Ostasienabteilung in westlichen Sprachen, unterteilt nach Land, Region und Thema, angezeigt. Jede Abfrage generiert den aktuellen Trefferbestand aus dem OPAC der Ostasienabteilung jeweils neu.

Ältere Einträge werden künftig in einem bereits angelegten "Archiv" zu finden sein, das sich nach und nach jahrgangsweise füllen und erweitern wird. Diese Funktionalität kann beipielsweise auch Institutsbibliotheken als Orientierungshilfe für die eigene Akquisition dienen.

Direkt zu den Neuerwerbungen.

 


 

 

Buchgeschenk an die Staatsbibliothek zu Berlin anläßlich des Besuchs der Gattin des Präsidenten der Republik China (Taiwan)

Am 18. November 2013 stattete Mme. Christine Chow Ma 周馬 (Christine Chow Mei-ching 周美青第一夫人), die Gattin des Präsidenten Ma Ying-jeou 馬英九總統 der Republik China (Taiwan) - in Anwesenheit des Senators für Justiz und Verbraucherschutz des Landes Berlin, Herrn Thomas Heilmann, und der Repräsentantin der Taipeh-Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Frau Agnes Hwa-Yue Chen 陳華玉夫人 - der Staatsbibliothek zu Berlin einen Besuch ab.
Bei diesem Besuch übergab die First Lady 13 einer auf 16 Prachtbände angelegten illustrierten Ausgabe über die bedeutendsten Gemälde aus dem Nationalen Palastmuseum in Taipeh.

Das Gugong canghua daxi 故宮藏畫大系

Bei dem Geschenk handelt es sich um die bislang erschienenen 13 Bände des Werkes Gugong canghua daxi 故宮藏畫大系 (A Panorama of Paintings in the Collection of the National Palace Museum), ed. He Chuanxin 何傳馨著 (二版, 台北: 故宫, 民100.10 [Okt. 2011]). Es ist der erste Neudruck des zunächst 1993-1998 publizierten Werkes. Die bislang neu erschienenen Bände wurden in unterschiedlichen Auflagen gedruckt (Bde. 1-5 [2011]: 500 Expl.; Bde. 6-8 [2012]: 400 Expl.; Bde. 9-13 [2012-2013]: 350 Expl.); der derzeit letzte Band erschien im Oktober 2013. Drei weitere Bände sollen folgen.
Die gewichtigen, damastgebundenen Bände im Großformat 30x44 cm sind jeweils einzeln in dunkelblauen Schubern (han 函) geschützt. Alle wichtigen Themen und Sujets der traditionellen chinesischen Malerei wurden berücksichtigt: Personendarstellungen, Landschaften, Vögel und Blumen, buddhistische Themen, usw.

Im Sammlungsbestand des Nationalen Palastmuseums von über 696.000 Stücken finden sich mehr als 5.000 Gemälde aus dem Zeitraum zwischen der Tang- und Qing-Dynastie (618-1911), aus denen für die Publikation der ersten Ausgabe von einem Expertengremium (zwischen 1993 und 1998) 618 herausragende Werke ausgewählt wurden, die in 16 Bänden, nach Zeitperioden und Künstlern geordnet, publiziert wurden. Diverse Bände der ersten Auflage sind mittlerweile längst vergriffen.

Die Struktur der Bände folgt dem Schema: Vorwort; Verzeichnis der Gemälde (chin. und engl.); Farbtafeln; Daten und Anmerkungen zu den Tafeln (chin. und engl.); Abbildungen mit ergänzenden Bildern (s/w, Legenden chin./engl.); Malersiegel (und Aufschriften; s/w). Zahlreiche Ausschnittvergrößerungen wichtiger Bildpartien lassen selbst winzige Details gut erkennbar werden.
Für die Neuauflage entschied man sich, neue Photographien herzustellen und die Romanisationen der englischen Übersetzungen zu überarbeiten. Auswahl, Aufteilung und das Format der ersten Ausgabe wurden beibehalten. Die gesamte Kompilation beinhaltet zwei Bände für die Dynastien Tang, Fünf Dynastien, Nördliche und Südliche Song, außerdem zwei Bände zur Zhao-Familie und der Yuan-Dynastie, sowie zwölf Bände für die Werke aus den Dynastien Ming und Qing.

Das Nationale Palastmuseum in Taipeh 臺北國立故宮博物院

Das Nationale Palastmuseum in Taipeh auf Taiwan (Republik China) beherbergt die weltweit größte und bedeutendste Sammlung chinesischer Kunst, die ursprünglich zum größten Teil aus der Palastsammlung des chinesischen Qianlong 乾隆 –Herrschers (reg. 1736-1795) der Qing-Dynastie (1644-1911) stammt.
Im Jahr 2012 hatte das Museum 4,36 Millionen Besucher, von denen 2,12 Millionen in Besuchergruppen aus der Volksrepublik China stammten. Gefolgt wurden diese von Besuchern aus Japan (448.000), Süd-Korea (93.000), Südostasien (70.000) Hongkong (68.000) und Taiwan (44.000). Für 2013 werden 4,5 Millionen Besucher erwartet. http://www.taipeitimes.com/News/taiwan/archives/2013/12/06/2003578434 (Zugriff 12.12.2013).

Nach erfolgter Katalogisierung steht das Werk unter der Signatur 5 C 7341 den Leserinnen und Lesern der Staatsbibliothek ab sofort für den Lesesaal der Ostasienabteilung (OLS) zur Verfügung.

NACHTRAG: Am 10. Februar 2014 übergab Herr Shen Wei-chiang 沈文強, Leiter der Presseabteilung der Taipeh-Vertretung, die zwischenzeitlich ebenfalls erschienenen letzte drei Bände 14-16. Damit steht das Werk nun vollständig zur Verfügung.