Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Ostasien

Korea

In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt der Erwerbungen aus Korea fast einseitig auf Sprache, Literatur und Landeskunde. Seit den sechziger Jahren ist jedoch auch eine schwerpunktmäßige Hinwendung zu den Sozialwissenschaften sowie zur Kunst zu verzeichnen. Durch gezielte Nachbeschaffung konnten Bestandslücken im Bereich Recht geschlossen werden. Im Hinblick auf den Lesesaal werden mit besonderer Intensität Nachschlagewerke bibliographischer, biographischer und lexikalischer Art gesammelt.

Für die Ostasienwissenschaft ist es wichtig, den ostasiatischen Raum über den Rahmen der einzelnen Länder hinaus als Ganzes zu betrachten, das trotz ländertypischer Besonderheiten und Unterschiede eine kulturhistorische, politische und wirtschaftliche Gemeinsamkeit und Wechselwirkung zeigt. In diesem Zusammenhang richtet sich die besondere Aufmerksamkeit auf die Veränderungen der politischen und wirtschaftlichen Lage in und um Nordkorea, die eine große Auswirkung auf den gesamten ostasiatischen Raum haben wird. Für die Koreasammlung liegt daher ein besonderer Schwerpunkt auf der Erwerbung in diesem Themenbereich.

Soweit es im Handel zugängliche Neuerscheinungen betrifft, ist die Literaturversorgung aus Südkorea sehr gut. Angesichts der enormen Publikationsmenge in Südkorea ist es jedoch mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht möglich, eine relative Vollständigkeit zu erreichen. Nordkoreanische Veröffentlichungen konnten in der Vergangenheit nur über Hongkong und Japan erworben werden, zur Zeit ist aber der direkte Bezug über einen nordkoreanischen Lieferanten möglich geworden. So können die wissenschaftlichen Publikationen aus Nordkorea annähernd vollständig erworben werden.

Literatur über Korea in westlichen Sprachen wird möglichst umfassend erworben.