Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Osteuropa

Slavistik-Portal

Fachinformationsdienst Slawistik

Mit dem Slavistik-Portal verfügt der Fachinformationsdienst Slawistik über ein zentrales Recherche-Instrument für Fachrecherchen, das verschiedene Module bündelt:

Suche – Die Suche in slawistischen Datenbanken, Bibliographien und Katalogen deckt einen Suchraum von über 40 Datenquellen ab, die fachbezogene Informationen zur Slawistik liefern. Geschätzt umfasst der gesamte Suchraum rund ca. 5 bis 10 Mio. bibliographische Einheiten.

Neuerwerbungen – Monographische Erwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin können über das Portal mit dem Neuerwerbungsdienst Slavistik recherchiert werden. Zeitschriftenartikel, die in den ca. 500 wichtigsten slawistischen Zeitschriften erscheinen, finden Sie im Modul Neuerscheinungen OLC Slavistik. Beide Neuerwerbungsdienste sind auch per RSS-Feed nutzbar.

Zeitschriften – Das Modul bietet Übersicht über die elektronischen Zeitschriften im Fachbereich Slawistik sowie über die Elektronische Zeitschriftendatenbank (EZB) sowie über die wichtigsten gedruckten Zeitschriften mit Bezug zur Slawistik über die Zeitschriftendatenbank (ZDB). 

Datenbanken – Hier können Sie sich im Rahmen des FID Service für die slawistische Spitzenforschung zur Nutzung für die Datenbank Universitetskaja biblioteka online anmelden. Das Datenbankinfosystem Slavistik (DBIS Slavistik)bietet eine Übersicht über die elektronischen Datenbanken im Bereich Slawistik. Über den Slavistik Guide eingeschlossen ist eine fachliche Auswahl von für die Slawistik relevanten Internetquellen. Außerdem können Sie im Modul Datenbanken die bibliographischen Metadaten der wichtigsten deutschsprachigen slawistischen Bibliographien und fachbezogenen Regionalbibliographien recherchieren.

Das Slavistik-Portal richtet sich primär an Wissenschaftler und Studierende, aber auch an Lehrer, Übersetzer, Journalisten, Kulturmanager und alle, die an Slawistik, slawischen Sprachen und Literaturen sowie slawischer Volkskunde interessiert sind.

Recherchieren Sie zusätzlich auch in StaBiKat und StaBiKat+.