Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Spenden - Schenken - Fördern

Stücke für unsere wertvollen Sammlungen

Die Entwicklung der überaus reichen Sammlungen der Staatsbibliothek zu Berlin ist eng mit Schenkungen und Erbschaften verbunden. Über die Jahrhunderte hinweg gab es spektakuläre Ereignisse - so die Schenkung des Autographs "Die Zauberflöte" von Mozart im Jahr 1866 - ebenso wie in der Öffentlichkeit nicht so stark beachtete, jedoch für die Wissenschaft und Forschung überaus wertvolle Ergänzungen und Bereicherungen der Sammlungen mit einzelnen Autographen, historischen Drucken, Nachlassteilen, Karten und vielem mehr.

Eine Variante einer Schenkung ist das Depositum: Der Staatsbibliothek werden die Stücke bereits übergeben, ohne dass sie damit schon deren Eigentümer wird. Dieser letzte Schritt der vollständigen Übergabe an die Bibliothek wird zu einem späteren Zeitpunkt vollzogen, je nach vertraglicher Vereinbarung.

Sie wollen etwas schenken?

Gern, wir freuen uns über Ihren Vorschlag! Unsere Wissenschaftler/innen werden zunächst schauen, ob das potentielle Geschenk in unsere Sammlungen passt. Danach besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Neue Bestände werden durch uns so bald wie möglich erschlossen und sind - so dem keine andere Vereinbarung entgegen steht - schon bald für die Forschung uneingeschränkt bereit. Selbstverständlich bewahren wir auch geschenkte Bestände unter besten konservatorischen Bedingungen auf.


Wenn Sie die Staatsbibliothek zu Berlin beim Ausbau der ihr anvertrauten Sammlungen unterstützen möchten, dann wenden Sie sich bitte an uns

per Mail

schenken.spenden@sbb.spk-berlin.de

per Brief

Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Generaldirektion
Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

per Telefon unter

+49 30 266-431444

per Fax

+49 30 266-331444


Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!