Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Neuere Bestände

Die Geschichte sowie die Historischen Hilfswissenschaften bilden an der Staatsbibliothek zu Berlin seit ihrer Gründung 1661 einen besonderen Sammelschwerpunkt und werden auch heute noch intensiv auf Forschungsstufe erworben; entsprechend reichhaltige und tiefgestaffelte Bestände stehen der Geschichtswissenschaft daher zur Verfügung.
Verschiedene Sondersammlungen bieten zusätzlich seltene Quellen und Sekundärliteratur (siehe historische Bestände).

Inhaltlich werden alle wichtigen Epochen und Themenkomplexe der Europäischen und Nordamerikanischen Geschichte berücksichtigt, der australische und neuseeländische Raum wird in leicht abgestufter Intensität erfasst. Die Deutsche Geschichte ist besonders reichhaltig vertreten. Als Nachfolgeinstitution der preußischen Staatsbibliothek gilt der brandenburgisch/preußischen Geschichte erhöhte Aufmerksamkeit, ohne aber deswegen den umfassenden Blick auf die reichhaltige deutsche Territorialgeschichte zu verengen.

Mit der Literatur zur Geschichte Osteuropas, Afrikas, Asiens und Ostasiens sind die zuständigen regionalen Sonderabteilungen betraut, wie auch mit den originalsprachlichen Publikationen aus diesen Ländern zu historischen Themen.
Ausgenommen von der Erwerbung ist die Literatur zur neueren Geschichte Spaniens und Portugals sowie zur Geschichte Lateinamerikas und der Karibik, da diese Publikationen vom Ibero-Amerikanischen Instituts umfassend gesammelt werden.

Verschiedene Teildisziplinen der Geschichtswissenschaft sind an benachbarten Fachreferaten angesiedelt: Ur- und Frühgeschichte sowie alte Geschichte, Kulturgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Militärgeschichte, Sozialgeschichte, Kirchengeschichte oder Rechts- und Verfassungsgeschichte.

Grundsätzlich werden nur wissenschaftliche Veröffentlichungen gekauft; darüber hinaus aber auch Werke, denen einen wichtiger Quellencharakter zukommt (Memoiren, Erlebnisberichte etc.). Literatur, die sich an ein breites, nicht fachwissenschaftliches Publikum richtet, wird nur exemplarisch erworben.
Eine detaillierte Beschreibung der Kaufkriterien bietet das Erwerbungsprofil der Staatsbibliothek

Historische Bestände

Der  Altbestand  zur Geschichte ist eine wertvolle Quelle für die Geschichtswissenschaft.
Für die thematische Online-Recherche nach Titeln der Erscheinungsjahre 1501-1955 steht in der Systematik des Alten Realkatalogs der Bereich Geschichte, Ethnographie, Geographie zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zu den Historischen Beständen finden Sie hier.

Elektronische Ressourcen

Kostenfreie und lizenzpflichtige Datenbanken weist das Datenbankinformationssystem DBIS nach:
Geschichte

Elektronische Zeitschriften finden Sie in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek EZB:
Geschichte

Lesesäle

Handbibliotheken zur Geschichte und den Historischen Hilfswissenschaften finden Sie in den Allgemeinen Lesesälen: 

Haus Potsdamer Straße:
Signatur HB 7 A - U

Haus Unter den Linden:
Signatur HA 7 A - U
 
Die Bücher werden in beiden Häusern nach dergleichen Systematik aufgestellt. Die Lesesaalsystematik können Sie im Stabikat auch browsen (HA/HB 7: Geschichte)

(Werke zum Buch- und Schriftwesen stehen in der HA/HB 2 S)

Aufgrund des Zeitschnitts für die Lesesäle ist die Literatur zu den Epochen bis einschließlich zum Ersten Weltkrieg im Haus UdL besonders reichhaltig repräsentiert, für die Jahre ab 1918 im Haus Potsdamer Straße. Literatur für die Zeitgeschichte ab 1945 ist im Haus UdL nicht vorhanden. Allerdings finden sich dort viele mehrbändige Überblicksdarstellungen, die auch die Epoche ab 1945 mit einschließen (z.B. Weltgeschichten, Geschichten einzelner Länder usw.)

In den Handbibliotheken zur Geschichte stehen

•    die wichtigsten Fachzeitschriften mit dem aktuellen Jahrgang, zum Teil mit mehreren Jahrgängen (weitere Zeitschriften befinden sich im Magazin und müssen bestellt werden)
•    wichtige Quellenkunden, Findmittel und Quelleneditionen
•    wichtige Nachschlagewerke (Fachlexika und  -enzyklopädien, Zeittafeln, Genealogien), Handbücher und Einführungen

Bibliographien zur Geschichte finden Sie in den Bibliographischen Handbibliotheken:

Haus Potsdamer Straße:
HB 1 O

Haus Unter den Linden:
HA 1 O
 
Im Haus PST finden Sie die Literatur zu der von den regionalen Sonderabteilungen und dem IAI verantworteten Geschichtsbereichen vornehmlich in deren Sonderlesesälen.

Informationsmaterialien