Wissenswerkstatt

 

DIE MATERIALITÄT VON SCHRIFTLICHKEIT - BIBLIOTHEK UND FORSCHUNG IM DIALOG

Die Aufwertung von objektbezogenen Kompetenzen zu wissenschaftlichen Schlüsselqualifikationen im Zuge des Material Turn der Geistes- und Kulturwissenschaften eröffnet gerade für Forschungsbibliotheken mit herausragenden Spezialbeständen und historischen Sondersammlungen ungeahnte Chancen für ihre Neupositionierung gegenüber Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen.

... mehr Informationen zur Reihe

Vor diesem Hintergrund organisieren die Staatsbibliothek zu Berlin und der Arbeitskreis Materialität der Literatur seit 2014 die Vortragsreihe „Die Materialität von Schriftlichkeit“. Ziel dieses programmatischen Dialogs zwischen Bibliothek und Forschung ist es, theoriegeleitete Perspektiven auf Handschriften, historische Drucke und moderne Künstlerbücher mit aus der Praxis entwickelten Fragestellungen zu konfrontieren und dabei den Dualismus von Trägersubstanz und semiotischer Ebene von Texten zu überwinden.

Als integrierende Klammer der Vorträge dient das Forschungsprogramm des von Angehörigen der Freien Universität, der Humboldt-Universität, sowie der Universitäten Potsdam und Bielefeld getragenen Arbeitskreises. Konkret geht es dem in den Grenzbereichen von Literatur- und Buchwissenschaft sowie von Analytischer Bibliographie, Typographiegeschichte und Artefaktanalyse verorteten Netzwerk darum, die Möglichkeiten literaturwissenschaftlicher Forschung durch die Beschäftigung mit den materialen und medialen Grundlagen von Texten zu erweitern.

 

AKTUELLE VERANSTALTUNGSTERMINE

 

Post-digital Printing – Erhalt durch Produktion

Erik Spiekermann
23. Oktober 2018
18.15 Uhr
Haus Potsdamer Straße 33
Dietrich-Bonhoeffer-Saal



ANMELDUNG

Um Anmeldung wird gebeten (siehe Einzeltermine)


ORGANISATION

Dr. Christian Mathieu
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
E-Mail

Rainer Falk
Universität Potsdam – Theodor Fontane Archiv
E-Mail

PD Dr. Annette Gilbert
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Lehrstuhl für Komparatistik
E-Mail

Univ.-Prof. Dr. Carlos Spoerhase
Universität Bielefeld – Institut für Literaturwissenschaft
E-Mail

Dr. Thomas Rahn
Freie Universität Berlin – Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
E-Mail

Univ.-Prof. Dr. Mark-Georg Dehrmann
Humboldt-Universität zu Berlin – Institut für deutsche Literatur
E-Mail


VERANSTALTER: