Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Geschichte

Projekte

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist seit 2001 zusammen mit dem Bundesarchiv und sieben weiteren Bibliotheken und wissenschaftlichen Einrichtungen eine der Trägerinstitutionen von Clio-online , dem zentralen Internetportal für die Geschichtswissenschaften im deutschsprachigen Raum. Als Partner des Zentrums für Zeithistorische Forschung , Potsdam, ist sie außerdem am Aufbau und Betrieb des Portals Zeitgeschichte-online beteiligt.

Internationale Bedeutung hat die Staatsbibliothek als Kompetenzzentrum für die Erschließung handschriftlicher und gedruckter Quellen - als wichtigste Projekte sollen hier exemplarisch die Handschriftendatenbank Manuscripta mediaevalia , die Verbunddatenbank für Nachlässe und Autographen KALLIOPE , der Gesamtkatalog der Wiegendrucke , das VD 17 und die Datenbank historischer Kartendrucke vor 1850 genannt werden.

Die Staatsbibliothek beteiligt sich darüber hinaus an der kooperativen Erschließung von elektronischen Ressourcen und Internetressourcen. Über das Netz verfügbare Zeitschriften und Datenbanken werden in der Zeitschriftendatenbank erschlossen. Thematische Websites werden im Rahmen des Projekts Clio-online für das Webverzeichnis von Clio-online und das Portal Zeitgeschichte-online erschlossen. Im Rahmen des Netzwerks Subject Gateways Geschichte können diese Daten auch über den History Guide der SUB Göttingen und den InformationsWeiser Geschichte der Bayerischen Staatsbibliothek recherchiert werden.

Übersicht über die Projekte der Staatsbibliothek zu Berlin