Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Bestandsaufbau

Grundsätze des Bestandsaufbaus / Ergänzung der historischen Druckschriftenbestände

Rarasammlung, Einbandsammlung

Für den gesamten Zeitraum des historischen Bestandes (1501 - 1955) erwirbt die Staatsbibliothek zu Berlin unter druckhistorischen Gesichtspunkten Schriften mit künstlerisch wertvollem Buchschmuck und/oder herausragender typographischer Gestaltung. Sie gehen zusammen mit anderen besonders kostbaren und schützenswerten Drucken und mit den Pressendrucken in die Sammlung der Rara und Künstlerischen Drucke ein.

Rarasammlung

Die weitere Ergänzung der Rarasammlung erfolgt durch Separierung aus dem Zugang antiquarischer Druckschriften. Für die Rarifizierung sind bestimmte Kriterien festgelegt. Darüber hinaus kann in Einzelfällen auch einer der folgenden formalen Gesichtspunkte dazu führen, daß eine Schrift gezielt für die Rarasammlung erworben wird: Es handelt sich um Werke aus dem Gründungsbestand der Staatsbibliothek zu Berlin, um Werke mit Eigner-Eintragungen und handschriftlichen Eintragungen namhafter Persönlichkeiten, um durchgearbeitete annotierte Exemplare aus dem Schul- oder Wissenschaftsbetrieb, um Bücher, von denen bekannt ist, daß nur wenige Exemplare hergestellt wurden bzw. erhalten sind, oder um Pergamentdrucke.

Einbandsammlung

Seit Mitte der zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts hat die Staatsbibliothek zu Berlin eine Einbandsammlung aufgebaut. Künstlerisch hervorragend gestaltete und typische Bucheinbände aus fünf Jahrhunderten sind in dieser Sondersammlung zusammengefaßt. Neben ihrer Schönheit und ihrer praktischen Funktion können historische Bucheinbände wichtige Hinweise zur Datierung und Lokalisierung der in ihnen enthaltenen Drucke geben. Durch systematische Durchsicht des Hauptbestandes der Bibliothek und gezielte Neuankäufe, für die die Gestaltung des Einbandes, unabhängig von dem Inhalt des Buches maßgeblich ist, entwickelte sich die Einbandsammlung der Staatsbibliothek zu berlin zu einer der bedeutendsten Sammlungen dieser Art in Deutschland. Diese Neuankäufe werden gezielt fortgesetzt. Die Einbandsammlung bietet dadurch alle Voraussetzungen für eine zentrale Auskunftsstelle zu Fragen der Einbandforschung.