Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Bestandsaufbau

Grundsätze des Bestandsaufbaus / Sondersammlungen

Kinder- und Jugendbuchsammlung

Das Sammelspektrum der Kinder- und Jugendbuchsammlung umfasst die für Kinder und Jugendliche verfasste, herausgegebene oder bearbeitete Literatur des In- und Auslandes sowie Sekundärliteratur zum Fachgebiet. Im Rahmen von Spezialsammlungen werden Originalillustrationen zu Kinder- und Jugendbüchern, Bilderbogen und Plakate in den Bestand aufgenommen. Ziel der Sammlung ist, Quellenmaterial für die Forschung in einem Fachgebiet zur Verfügung zu stellen, das in den Sammlungen wissenschaftlicher Bibliotheken bis in die Gegenwart hinein kaum berücksichtigt wurde. Zur Kinder- und Jugendbuchsammlung gehört Literatur unterschiedlicher Publikationsformen: Monographien, Serien, Zeitschriften, Mikroformen und elektronische Speichermedien. Tonträger werden nur als Beigaben zu Druckerzeugnissen in den Bestand aufgenommen. Spiele werden grundsätzlich nicht erworben.

Historische Kinder- und Jugendliteratur

Die Sammlung alter deutscher Kinderbücher bildet den wertvollsten Teil des Bestandes. Sie wird durch antiquarische Ankäufe laufend ergänzt. Thematische oder zeitliche Einschränkungen werden nicht vorgenommen. Erworben werden nach Möglichkeit Erstauflagen sowie im Text oder in der Illustration veränderte spätere Auflagen.

Die historische Kinder- und Jugendliteratur anderer Länder wird in repräsentativer Auswahl gesammelt. Schwerpunkte bilden dabei Kinder- und Jugendbücher aus Frankreich, Großbritannien, Rußland und den USA. Besonderer Wert wird auf die Erwerbung von Kinderbüchern gelegt, die bedeutende literarische oder buchkünstlerische Strömungen des jeweiligen Landes dokumentieren.

Moderne Kinder- und Jugendbücher

Die neuere deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur wird in breiter Auswahl erworben. Sachbücher für Kinder werden in repräsentativer Auswahl gesammelt.

Die Kinder- und Jugendliteratur in europäischen Sprachen wird in repräsentativer Auswahl gesammelt. Das Ziel ist der Aufbau einer Modellsammlung, die die wesentlichen literarischen und künstlerischen Strömungen in der Kinder- und Jugendliteratur der einzelnen Länder widerspiegelt.

Kinder- und Jugendliteratur in asiatischen und afrikanischen Sprachen wird in strenger Auswahl erworben.

Spezielle Literaturformen

  • Übersetzungen: Grundsätzlich wird die Literatur in der Originalsprache gesammelt. Übersetzungen in die deutsche Sprache werden erworben, wenn das Original nicht oder nicht mehr beschaffbar ist oder wenn die Übersetzung in Deutschland eine herausragende Bedeutung erlangt hat. So werden alle für den deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Titel auch in deutscher Sprache erworben. Textübersetzungen aus der deutschen in andere Sprachen werden nur erworben, wenn die Übersetzung von besonderem literarischem Wert ist. Eine Ausnahme bildet die Sammlung der Märchen der Brüder Grimm: Ausgaben der Kinder- und Hausmärchen werden weltweit mit größtmöglicher Vollständigkeit gesammelt.
  • Bearbeitungen: Charakteristisch für die Kinder- und Jugendliteratur ist die große Anzahl von Bearbeitungen. Klassiker der Kinderliteratur wie Robinson Crusoe, Gullivers Reisen oder Struwwelpetriaden werden in immer neuen Varianten nacherzählt. Diese Bearbeitungen stellen einen besonderen Sammlungsschwerpunkt dar, weil sie die Veränderung einzelner Stoffe in unterschiedlichen Epochen und Regionen dokumentieren.
  • Comics werden nur in strenger Auswahl erworben.
  • Schulbücher werden mit Ausnahme von ABC-Büchern nicht in den Bestand aufgenommen. Bedeutende Schulbuchsammlungen sind in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin und im Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig vorhanden.
  • Malbücher und Bastelanleitungen werden nur in besonders begründeten Einzelfällen beschafft.
  • Originalillustrationen: Die Staatsbibliothek zu Berlin besitzt eine umfangreiche Sammlung von Originalillustrationen zur neueren Kinder- und Jugendliteratur, die überwiegend Arbeiten von Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum umfasst. Diese Sammlung wird durch Dauerleihgaben und Nachlässe laufend ergänzt.
  • Bilderbogen: Zwei der bedeutenden deutschen Bilderbogenunternehmen, die „Münchner Bilderbogen“ und die „Deutschen Bilderbogen“ sind nahezu vollständig in der Staatsbibliothek zu Berlin vorhanden. Die wenigen fehlenden Exemplare werden nach Möglichkeit ergänzt. Zahlreiche andere Bilderbogenserien des In- und Auslandes sind in der Sammlung in geringerer Stückzahl vertreten. Hier werden nur in strenger Auswahl und nur durch zur Kinder- und Jugendliteratur gehörende Bögen ergänzt.
  • Plakate: Gesammelt werden in- und ausländische Plakate zur Kinder- und Jugendliteratur in strenger Auswahl.

Im Rahmen des E. T. A.- Hoffmann-Archivs der Staatsbibliothek zu Berlin werden graphische Blätter und Originalillustrationen zum Werk E. T. A. Hoffmanns in repräsentativer Auswahl gesammelt. Der Schwerpunkt liegt auf Illustrationen von bildenden Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum.

Sekundärliteratur

Erworben werden Bibliographien, Lexika, Wörterbücher, Adressbücher, Handbücher in größtmöglicher Vollständigkeit. Forschungsliteratur zum Fachgebiet wird in breiter Auswahl gesammelt. Da das Fachgebiet Kinder- und Jugendliteratur eine relativ junge Wissenschaft ist, werden auch Publikationen geringeren Umfangs oder in populärwissenschaftlicher Darstellung beschafft, wenn über den Untersuchungsgegenstand bisher keine anderen Veröffentlichungen vorliegen.

Aufgrund der Kooperation der Staatsbibliothek zu Berlin mit dem Ibero-Amerikanischen Institut wird die Sekundärliteratur Iberoamerikas zu Kinder- und Jugendbüchern in der Regel nicht erworben.