Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Bestandsaufbau

Grundsätze des Bestandsaufbaus / Sondersammlungen

Zeitungssammlung

Das Sammlungsspektrum der Zeitungssammlung der Staatsbibliothek zu Berlin umfasst Tageszeitungen, Wochenzeitungen und zeitungsähnliche Publikationen (Fachzeitungen, Journale) des In- und Auslands. Die SBB-PK sammelte bis 2015 ausländische Zeitungen als Sondersammelgebiet der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und in Kooperation mit dem Ibero-Amerikanischen Institut (für iberische und lateinamerikanische Zeitungen) sowie dem John F. Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin (für nordamerikanische Zeitungen).

Inländische Zeitungen

  • Überregionale Zeitungen: vollständig, in Papier-, Mikro- oder in elektronischer Form sowie Verbrauchsexemplare für Auslagen
  • Zeitungen aus Berlin und Brandenburg: weitgehend vollständig (ohne Boulevardzeitungen, Yellow Press und ähnliches), in Papier- oder Mikroform, Verbrauchsexemplare für Auslagen
  • Regionale Zeitungen: bedeutende Zeitungstitel der Bundesländer/Regionen in starker Auswahl, möglichst in Mikroform, einige wenige Zeitungen als Papierexemplare für Auslage im Zeitungslesesaal
  • Historischer Bestand: Bestands- und Lückenergänzung der bedeutenden deutschen Zeitungen, insbesondere Zeitungen des Landes Preußen, möglichst in Mikroform

Ausländische Zeitungen

Die Erwerbung der führenden und bedeutenden ausländischen Zeitungen erfolgt bis 2015 im Rahmen der Möglichkeiten des Sammelschwerpunktes der DFG.

  • Europa: überregionale Zeitungen in Auswahl, regionale Zeitungen aus Ländern politischer, kultureller oder ethnologischer Besonderheiten in strengster Auswahl, möglichst in Mikroform, wenige Auslageexemplare zum Verbrauch
  • Außereuropäische Länder: bedeutendste überregionale Zeitungen großer Länder oder Regionen einschließlich weniger repräsentativer Zeitungen Nordamerikas, möglichst in Mikroform
  • Deutsche Auslandszeitungen: möglichst vollständige Erwerbung

Handbibliothek Zeitungslesesaal

Ergänzend zu den Zeitungen als Primärquellen wird im großen Umfang auch Sekundärliteratur erworben:

  • Nachschlagewerke: Zeitungsbibliographien, -bestandskataloge des In- und Auslands, Mikrofilmverzeichnisse, Bibliographien, Enzyklopädien zum Zeitungswesen möglichst umfassend
  • Biographien: Zeitungsjournalisten und -verleger in differenzierter Auswahl
  • Darstellungen zur Geschichte einzelner Zeitungen, Literatur zum Zeitungs- und Pressewesen in breiter Auswahl, ebenso spezielle Darstellungen zu Zeitungssammlungen, Zeitungsverfilmung, Zeitungsausstellungen, Zeitung und elektronischen Medien in breiter Auswahl

Medienform

Die Staatsbibliothek zu Berlin strebt an, in- und ausländische Zeitungen überwiegend als Mikrofilm zu erwerben. Zeitungen der Region Berlin/Brandenburg sowie ausgewählte überregionale inländische Zeitungen werden weiterhin als Papierausgaben gesammelt. Eine zunehmende Zahl in- und ausländischer Zeitungen wird digital zugänglich gemacht.