Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Großzügige Schenkung eines Columbus-Globus, Dank an Freundeskreis für Cartographica e.V.

Es gibt vermutlich nur noch acht Exemplare auf der Welt: Gebaut um 1935 von der Berliner Firma Columbus, hergestellt in einer Serie von ca. einhundert Exemplaren als repräsentativer "Großglobus für Staats- und Wirtschaftsführer", sind diese Erdgloben von außerordentlichem historischen und wissenschaftlichen Wert. Der Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin wird das weltweit am besten erhaltene Exemplar vom Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V. jetzt geschenkt.

Freundeskreis für Cartographica


Der Columbus-Globus ist nicht zuletzt bei historischen TV-Produktionen ein Star: Mit einer originalen Höhe von 175 cm einschließlich Gestell und einem Durchmesser von 133 cm zeigt er die damals neuesten Erddaten in einem Maßstab von 1:12 000 000.

Schon in den 30er Jahren war der Globus mit den für ihn verlangten 2.000 Reichsmark sehr teuer und kostete das Hundertfache normaler Globen aus dem Programm der Firma Columbus. Mit dieser Preispolitik schränkte die Firma den potentiellen Käuferkreis auf die damaligen Staats- und Wirtschaftsführer ein.

Seit ihrer Produktion war die Staatsbibliothek stets mit den Columbus-Globen verbunden: Aus der begrenzten Serie kaufte die damalige Preußische Bibliothek Unter den Linden ein Exemplar. Dieses stand im Vorraum des Hauptlesesaals, bis dieser 1944 durch eine Luftmine zerstört wurde - und damit wahrscheinlich auch der Columbus-Globus.

In den 80er Jahren stellte die Freie Universität Berlin den jetzt geschenkten Columbus-Globus der Kartenabteilung im Haus Potsdamer Straße 33 der Staatsbibliothek als Leihgabe für den Lesesaal zur Verfügung. Nach Ankauf und Schenkung durch den Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V. geht dieser Globus nun in den Besitz der Staatsbibliothek zu Berlin über.