Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Jahreskalender 2004 stellt Werke bedeutender Komponisten vor 12 Monatsblätter mit Spitzenstücken der größten deutschen Musiksammlung

Wenn - wie jetzt in der Vorweihnachtszeit - allerorten gesungen und musiziert wird, dann interpretieren Chöre, Orchester, Solisten und Hausmusiker stets auch jene musikalischen Werke, die die Staatsbibliothek zu Berlin im Original besitzt:

Ob Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart, das Lied Erlkönig von Franz Schubert zu Texten Goethes, Der Freischütz von Carl Maria von Weber, die Neunte Sinfonie von Ludwig van Beethoven, die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach, Das Jahr von Fanny Hensel, die Dritte Sinfonie von Robert Schumann und Das Gastmahl von Carl Friedrich Zelter - handschriftliche Partituren und andere Dokumente bedeutender Komponisten werden hier seit 180 Jahren systematisch gesammelt und in der Musikabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin sorgsam aufbewahrt und gepflegt.

Um die Schönheit und die Werte der Originale einem breiten Publikum zugänglich zu machen, präsentiert die Staatsbibliothek Teile der genannten Werke sowie weitere Pretiosen - farbenprächtige Graduale aus Oberitalien auf Pergament aus dem 14. und 15. Jahrhundert sowie eine Skizze und ein Aquarell von Felix Mendelssohn Bartholdy - in einem großformatigen Wandkalender für das Jahr 2004 Die in Deutsch, Englisch und Französisch verfassten Begleittexte erläutern die insgesamt 22 Motive.

Der einführende Text des Kalenders stellt die umfangreiche Musiksammlung der Staatsbibliothek zu Berlin vor. Neben den Musikautographen werden hier bis ins 11. Jahrhundert zurückgehende liturgische Handschriften mit Musiknotationen, zahlreiche unikale Musikabschriften seit dem 13. Jahrhundert, Nachlässe, Briefe, Musikdrucke, kunsthistorisch bedeutsame Titelgestaltungen, Musikeditionen, Libretti, Tonträger und Fachliteratur für die Forschung gesammelt.

Der Wandkalender 2004 schließt an den Kalender 2003 an, welcher äußerst bedeutsame Handschriften und Frühdrucke der Staatsbibliothek zu Berlin vorstellte; im Jahr 2005 präsentiert sie ihren umfangreichen Schatz an orientalischen Handschriften.

Der Kalender ist im Kunstverlag Weingarten GmbH erschienen und kann für 35 Euro direkt im Buchhandel bezogen werden (ISBN 3-8170-6076-9). Seine Herstellung wurde von Montblanc International GmbH und dem Druckhaus Mitte unterstützt.