Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Komponist Reinhard Schwarz-Schilling geehrt

Bis zum 5. Juni gewährt die Musikabteilung der Staatsbibliothek anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten Reinhard Schwarz-Schilling einen Einblick in seinen Werknachlass.

Der am 9. Mai 1904 in Hannover geborene und am 9. Dezember 1985 in Berlin gestorbene Künstler wirkte vor allem in Berlin, seit 1938 an der Berliner Musikhochschule, wo er ab 1969 die Abteilung Komposition leitete.

Reinhard Schwarz-Schilling steht in der Tradition der abendländischen Musikgeschichte vor den großen Umbrüchen im 20. Jahrhundert. Er verfasste Chor-, Orchester- und Orgelwerke, Kammermusik und Sololieder und fühlte sich der geistlichen Musik stets eng verbunden. Seine zahlreichen Orgelkonzerte und Vortragsreisen führten ihn bis in die U.S.A., Japan und Südkorea.

Die Ausstellung Reinhard Schwarz-Schilling ist im Musiklesesaal eingerichtet und kann zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

bis Samstag, 5. Juni 2004
„Reinhard Schwarz-Schilling“
Musiklesesaal | Haus Unter den Linden 8