Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Nationale Datenbank-Lizenzen für bundesweit kostenlosen Zugriff: Making of Modern Law und China Academic Journals bei Staatsbibliothek

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert den Erwerb nationaler Lizenzen von wissenschaftlich bedeutsamen Datenbanken. Dadurch können bundesweit Wissenschaftseinrichtungen kostenfrei auf zentral gehaltene Datenbanken zugreifen.

Dem deutschen System der Sondersammelgebiete (SSG) folgend, ist der Erwerb der nationalen Lizenzen auf mehrere Bibliotheken und Archive verteilt. Die Staatsbibliothek zu Berlin hält jetzt die nationalen Lizenzen für zwei Datenbanken:

Für das SSG Rechtswissenschaft und zur Ergänzung ihrer historischen Bestände erwirbt die Staatsbibliothek „The Making of Modern Law / MOML“ mit Volltexten von über 22.000 englischen und amerikanischen Werken zum Recht aus den Jahren 1800 bis 1926. Die Texte können entweder im Volltext durchsucht oder, wie das originale Buch, am Bildschirm durchgeblättert werden. Die mitgelieferten Titeldaten werden noch in den Bibliothekskatalog integriert, wodurch ein Werk gezielt aufzufinden sein wird.

Die aktuelle Zeitschriftenliteratur der VR China aus den Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften ist in der Datenbank „China Academic Journals“ mit derzeit etwa 4,9 Millionen Volltexten - das sind 1,4 Terabyte Daten - umfassend nachgewiesen. Die Staatsbibliothek zu Berlin, die das SSG Ost- und Südostasiatische Literatur betreut, installierte diese Datenbank für Nutzer aus Deutschland und ganz Europa bereits im Jahr 2003 — nunmehr übernimmt die DFG die finanzielle Förderung dieses Angebots für die nationale Ebene.


Seit 1949 unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft die Pflege von Sondersammelgebieten (SSG) im Rahmen des Systems der überregionalen Literaturversorgung. So können wissenschaftliche Bibliotheken und Archive für Fächer, in denen sie herausragende Bestände besitzen, die internationale Forschungsliteratur umfassend erwerben und deutschlandweit den Wissenschaftlern zur Verfügung stellen. Die Staatsbibliothek betreut neun Sondersammelgebiete — Rechtswissenschaft, Orientalistik (Allgemeines), Ost- und Südostasien, Slawische Sprachen und Literaturen (Allgemein), einzelne slawische Sprachen und Literaturen, Veröffentlichungen zur Kartographie, Ausländische Zeitungen, Parlamentsschriften, Topographische Karten.