Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

Für Jugendliche ab 16 Jahren alle Dienstleistungen verfügbar

Mit Beginn des Jahres 2013 stehen auch Jugendlichen ab 16 Jahren alle Dienstleistungen der Staatsbibliothek zu Berlin zur Verfügung. Schon zuvor war es jungen Leuten zwischen 16 und 18 Jahren erlaubt, die in den Lesesälen aufgestellte Literatur zu benutzen. Jetzt aber eröffnet sich ihnen auch der riesige Kosmos der Bestände in den Magazinen. Dort bewahrt die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands etwa 97% ihrer seit 350 Jahren gewachsenen Sammlungen auf.

"Immer häufiger brauchen junge Leute der oberen Klassenstufen oder in Ausbildung auch diese, nach wissenschaftlichen Kriterien systematisch aufgebauten Bestände an gedruckter und elektronischer Literatur. Wir freuen uns darauf, nun auch Jugendliche mit unserer individuellen Beratung und unseren weitgefächerten Dienstleistungen unterstützen zu können," erläutert dazu Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin.

Ab 2. Januar 2013 können die Jugendlichen ihren elektronischen Bibliotheksausweis für einen Monat (10 €) oder für ein Jahr (25 €) erwerben, als Minderjährige müssen sie dabei eine <media 10572 - pdf "TEXT, Einverstaendniserklaerung Erziehungsberechtigte, Einverstaendniserklaerung_Erziehungsberechtigte.pdf, 33 KB">Einverständniserklärung</media> ihrer Erziehungsberechtigten vorlegen.

Die Herabsetzung des Mindestalters für die Benutzung der Staatsbibliothek zu Berlin sowie weitere Serviceverbesserungen und Präzisierungen wurden mit der Neufassung der Benutzungsordnung für die Bibliothek vom Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im Herbst beschlossen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin bietet ihre Dienstleistungen im Haus Potsdamer Straße 33, online unter www.staatsbibliothek-berlin.de und am Interimsstandort Westhafen an. Ab März 2013 öffnet auch wieder das Haus Unter den Linden. Im Moment werden dort die soeben vom Bund schlüsselfertig übernommenen Lesesäle für den Benutzungsbetrieb vorbereitet.

Zahlen und Fakten zur Bibliothek

Benutzungsordnung der Bibliothek