Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Pressemitteilungen | Neuigkeiten

neue Website der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Seit heute ist die komplett neu gestaltete und inhaltlich überarbeitete Website der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit der einfach zu merkenden url www.preussischer-kulturbesitz.de online. Mit dem Relaunch ist ein wichtiger Schritt zu einer verbesserten Außenwahrnehmung der Stiftung  getan.

Die SPK wird nun stärker als bisher mit ihren Aufgaben und Tätigkeiten greifbar: dem Vermitteln und Erschließen, dem Erforschen und Erweitern, dem Bewahren und Restaurieren ihrer vielfältigen und hochkarätigen Sammlungen. Die Bildserie auf der Startseite mit Fotografien von Pierre Adenis verdeutlicht, wie breit das Wirkungsfeld der Stiftung und ihrer Einrichtungen ist. Sie tritt nun auch klarer als Gesamtorganisation hervor: An vielen Stellen macht die Website die Zugehörigkeit der Einrichtungen zur Stiftung sichtbar. Zudem wurde für die Website und das kürzlich neu erschienene SPK-Magazin eine Standortekarte entwickelt, die die zur Stiftung gehörigen Häuser und ihre Verortung in Berlin darstellt. Auf der Website ist sie mit Informationen zum jeweiligen Standort verknüpft.
 
Die Inhalte wurden neu strukturiert und an vielen Stellen erweitert. Dem Humboldt-Forum als bedeutendem Thema ist ein umfassenderer Menüpunkt in der Hauptnavigation gewidmet. Zudem sind auf der Website nun die Ansprechpartner zu bestimmten Themen leichter auffindbar. Mehr Übersichtlichkeit schafft auch die neue Metanavigation, die einen schnellen Zugriff auf serviceorientierte Unterseiten bietet, wie etwa den Presse- und den Karrierebereich. Dort befindet sich auch die neu angelegte Mediathek mit Bildergalerien und wichtigen Dokumenten, die stetig ausgebaut werden wird.

Hinzu kommen einige technische Neuerungen: RSS-Feeds halten Interessierte über Aktuelles aus der Stiftung und Stellenangebote auf dem Laufenden. Für Journalisten wurde ein Downloadbereich für Pressebilder geschaffen. Die Website wird außerdem problemlos auf mobilen Endgeräten angezeigt: Ein so genanntes „responsives Design“ passt sich an verschiedene Monitorgrößen an, sodass auch Nutzer von Tablet-PCs oder Mobiltelefonen die Website komfortabel bedienen können. Schließlich hat die Stiftung bei der Gestaltung, Programmierung und Aufbereitung der Inhalte besonderes Augenmerk auf Barrierefreiheit gelegt, um auch behinderten Menschen die Nutzung der Website zu ermöglichen. Eine englischsprachige Fassung ist zurzeit in Arbeit.

Die grafische Grundgestaltung der Website lag bei der Peter Schmidt Group, die für den Prozess der Markenentwicklung verantwortlich war. Die technische Umsetzung und in diesem Zuge auch die Präzisierung der Gestaltung hat die Firma DUPLICON in Zusammenarbeit mit der cosmoblonde GmbH übernommen.

Gleichzeitig mit der SPK-Website stellt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz das Portal SPK digital, www.spk-digital.de bereit, das zum zentralen Zugang zu den Beständen aller Einrichtungen der SPK ausgebaut wird. SPK digital umfasst bereits heute über 12 Millionen Bestandsnachweise aus allen Einrichtungen.