Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Historische Drucke

Flugblätter der Alliierten aus dem Pazifikkrieg (1942-1945)

Die kleine Sammlung von Flugblättern der Alliierten aus dem Pazifikkrieg ist Teil der Feindflugblattsammlung der Staatsbibliothek. Sie umfasst 220 Flugblätter der Alliierten aus dem Pazifikkrieg in Ost- und Südostasien, einer der Kriegsschauplätze des Zweiten Weltkriegs. Die Dokumente stammen, sofern datiert, aus der Zeit nach Eintritt der Alliierten in den Pazifikkrieg bis zum Kriegsende (1941-1945) und sind in einem Konvolut zusammengebunden.

Die Flugblätter richten sich überwiegend (knapp 75%) an in Ostasien und der Pazifikregion stationierte japanische Truppen oder an die japanische Bevölkerung. Enthalten ist auch eine Reihe von Flugblättern, die sich an die Bevölkerungen der von den japanischen Truppen besetzen oder umkämpften Länder Südostasiens (Indonesien, Malaysia, Thailand, Vietnam und Neuguinea) richten. Einige wenige Flugblätter richten sich an die chinesische Bevölkerung auf Taiwan (Formosa), auf dem Festland Chinas oder in Übersee (Südostasien). Die Dokumente sind jeweils in der typischen Landessprache der Adressaten verfasst. Zwei Flugblätter richten sich auch an die eigenen Truppen, ein Weihnachtsgruß (ohne Codezeichen) und Instruktionen zur Gefangennahme japanischer Soldaten infolge von Kapitulation (1-A-8).

Der überwiegende Anteil der Flugblätter wurde von den US-Truppen versandt, darunter eine umfangreiche Sammlung aus den verschiedenen Serien der Psychological Warfare Branch (PWB) der U.S. Army Forces, Pacific Area  (gekennzeichnet mit der Army Post Offices-Kennung APO 500, den General Headquarters von Gen. Douglas MacArthur). Sofern identifizierbar stammen einige Flugblätter auch von der Royal Australian Air Force (RAAF) und den (Kolonial-)Regierungen Großbritanniens und der Niederlande.

21 Flugblätter sind auf Englisch (oder Französisch) verfasst, bzw. bilingual. Für 89 Flugblätter existiert eine englische Übersetzung auf einem Extrablatt, das teilweise Absender, Adressat und Datum enthält.