Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Kinder- und Jugendliteratur

Spuren der Brüder Grimm im Stadtbild Berlins

  • Grabstätte von Jacob und Wilhelm Grimm

    auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in 10829 Berlin (Schöneberg)

  • Grimmstraße

    in 10967 Berlin (Kreuzberg), benannt am 1. November 1874

  • Sterntalerstraße

    in 12555 Berlin (Köpenick), benannt am 26. Juli 1927

  • Märchenhafter Gartenzaun

    in der Sterntalerstraße, 12555 Berlin (Köpenick)

  • Hänselstraße

    in 12057 Berlin (Neukölln), benannt am 16. August 1928

  • Gebrüder-Grimm-Weg

    in der Kleingartenanlage "Märchenland" in 13088 Berlin (Malchow / Weißensee), Benennung im Jahre 1939

  • Brüder-Grimm-Gasse

    in 10785 Berlin (Tiergarten), benannt am 3. Dezember 1997

  • Märchenbrunnen

    im Volkspark Friedrichshain (10249 Berlin), errichtet 1901 - 1913

  • Märchenbrunnen

    im Volkspark Friedrichshain (10249 Berlin), errichtet 1901 - 1913

  • Märchenbrunnen

    im Von-der-Schulenburg-Park in 12057 Berlin (Neukölln), Planung 1915 - 1918, 1934 aufgestellt

  • "Brüderchen und Schwesterchen"

    am Märchenbrunnen in Neukölln, im Rahmen einer umfassenden Restaurierung 1970 von Katharina Szelinski-Singer geschaffen.

  • Gänseliesel-Brunnen

    am Nikolsburger Platz in 10717 Berlin (Wilmersdorf), 1910 von Cuno von Uechtritz geschaffen, 1988 von Harald Haacke nachgebildet.

  • "Froschkönig"

    Tröpfelbrunnen von Stephan Horota, 1987 am Teutoburger Platz in 10119 Berlin (Prenzlauer Berg) aufgestellt.

  • Brüder-Grimm-Haus

    Turmstr. 75, 10551 Berlin (Moabit), 1874 - 1876 von Hermann Blankenstein erbaut, 1914/15 von Ludwig Hoffmann erweitert.

  • Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

    in 10117 Berlin (Mitte), für die Humboldt-Universität zu Berlin von Max Dudler geplant und am 12. Oktober 2009 eröffnet.