Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Kinder- und Jugendliteratur

Lesesaal (Westhafen)

Die Handbibliothek zu den Sammlungsgegenständen umfasst 8.000 Bände Sekundärliteratur zur Kinder- und Jugendbuchforschung.
Für die Benutzung seltener und kostbarer Bestände (Rara, Bilderbogen und Originalillustrationen) steht ein eigens ausgewiesener Arbeitsplatz zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Der Lesesaal ist seit dem 1. Dezember 2019 wegen des Umzugs der Abteilung zurück in das Haus Unter den Linden leider geschlossen.
Die Neueröffnung im Haus Unter den Linden erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2020.

Kopieren und Vervielfältigen

Für Arbeiten am Scanner oder Readerprinter empfiehlt es sich, Reservierungen zu vereinbaren, da diese Geräte sehr stark genutzt werden. Von Mikrofilmen können in Selbstbedienung Scans oder Rückvergrößerungen anfertigt werden. Dabei beträgt die Schutzgebühr für Rückvergrößerungen in den Formaten A4 und A3 0,30 Euro/Kopie. Speichermedien wie USB-Sticks oder CDs müssten Sie ggf. bitte mitbringen.
Für Reproaufträge können aus Gründen der Bestandserhaltung Beschränkungen gelten.
Die allgemeinen Regelungen entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt Reprographische Dienste in der Kinder- und Jugendbuchabteilung. Die Preise sind der aktuellen Entgeltliste zu entnehmen.

Fernleihe
Die Kinder- und Jugendbücher der Staatsbibliothek stehen im Rahmen des Deutschen und Internationalen Leihverkehrs für die Lieferung an andere Bibliotheken zur Verfügung. Bestellungen erfolgen konventionell oder über die Online-Fernleihe des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes.