KfL - ein Projekt der Staatsbibliothek

Kompetenzzentrum für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen (KfL)

Projektziel

Im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) führen die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen)/Koordination, die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) und die Bayerische Staatsbibliothek München (BSB) das von der DFG geförderte Gemeinschaftsprojekt „Kompetenzzentrum für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen“ (KfL) durch. Das KfL unterstützt die „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ (FID) bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben und agiert bundesweit als Serviceprovider. 
Neben der Lizenzverhandlung und überregionalen Bereitstellung digitaler Medien (FID-Lizenzen) im Auftrag der FID gehören auch die Entwicklung geeigneter Lizenz- und Geschäftsmodelle und das Management der mit den Lizenzen erworbenen Daten zum Service-Portfolio. Die Projektpartnerinnen steuern eigenständige, komplementäre Arbeiten zu dem Projekt bei. 

Projektzeit

Januar 2020 - Januar 2022 (dritte Projektphase, Projektbeginn 1.1.2014)

Projektpartner

  • Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothk Göttingen (Koordination)
  • Bayerische Staatsbibliothek, München

Drittmittelgeber

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kontakt

Friederike Glaab-Kühn
Bestandsaufbau
Referentin für E-Ressourcen
Tel.: +49 30 266 43 2710 
friederike.glaab-kuehn@sbb.spk-berlin.de
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Mehr erfahren zum Projekt

Kompetenzzentrum für Lizensierung (KfL)