Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Children's and Young People's Literature Department

Bücher

Die Kinder- und Hausmärchen / der Brüder Grimm. Gesamtausstattung und Illustrationen Werner Klemke. Ausgewählt nach einer von Aneliese Kocialek besorgten Ausgabe.
Berlin: Kinderbuchverlag, 1962. - 453 S. : Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 261
Der von Werner Klemke illustrierte Band Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm war sicher die berühmteste und am meisten verbreitete Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen in der DDR. Die erste Auflage erschien 1962, zahlreiche Nachdrucke folgten, und bis heute, fünfzig Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung, ist der Band noch immer in Nachauflagen lieferbar und wird 2012 erneut in einer Sonderedition herausgegeben.


Die Kinder- und Hausmärchen / der Brüder Grimm. Gesamtausstattung und Illustrationen Werner Klemke. Ausgewählt nach einer von Aneliese Kocialek besorgten Ausgabe.
Berlin: Kinderbuchverlag, 1962. - 453 S. : Illustrationen. Mit originalen Einzeichnungen des Künstlers.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 261<c> R
Dieses Exemplar ist ein persönliches Geschenk von Werner Klemke an die ehemalige Mitarbeiterin der Staatsbibliothek Renate Gollmitz. Der Künstler stattete den Band mit einer Widmung und mehreren aufwändigen Einzeichnungen aus. Anlässlich der Vorbereitung zu dieser Ausstellung übergab Renate Gollmitz den Band an die Kinder- und Jugendbuchabteilung zur dauerhaften Aufbewahrung. Wir danken Frau Gollmitz herzlich für dieses wertvolle Geschenk.

Dornröschen: ein Märchen / Brüder Grimm. Mit Illustrationen von Regine Grube-Heinicke.
Berlin: Kinderbuchverl., 1965. - 16 Bl. : Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1c, 379
Dornröschen war das erste Märchen, das die Illustratorin und Malerin Regine Heinecke gestaltet hat. Über fünfzig weitere Kinderbücher, viele davon in mehreren Auflagen und diversen Übersetzungen, folgten. Doch gerade der naiv-verspielte Charme ihres frühesten Kinderbuchs und die Fröhlichkeit, die auch den Farben zum Ausdruck kommt, besitzen große Überzeugungskraft. 2012 wurde der Band zum fünften Mal neu aufgelegt.

Schneeweißchen und Rosenrot: ein Märchen / Brüder Grimm. Illustrationen von Erika Klein.
Berlin: Kinderbuchverlag, 1967. - 16 Bl.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1c, 411
Erika Klein studierte an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee bei Werner Klemke. Ihre  weichen Pastellkreide-Zeichnungen strahlen  Fröhlichkeit aus und nehmen selbst den bedrohlichen Szenen des Märchens ihren Schrecken. Die anmutigen und spielerisch leichten Illustrationen sind von Klemkes Farbstiftzeichnungen inspiriert.

Rumpelstilzchen: ein Märchen / Brüder Grimm. Illustrationen von Harald Metzkes.
Berlin: Kinderbuchverlag, 1970. - 16 Bl. : Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1c, 627
Harald Metzkes gehörte zu den bedeutendsten Künstlern der DDR. Seine Vielseitigkeit zeigt er als Bildhauer, Maler, Graphiker und Illustrator zahlreicher Bücher. Metzkes’ originelle Interpretation der Figur des Rumpelstilzchens als eines aufmüpfigen, widerständigen kleinen Kerls, der sich nicht einschüchtern lässt, ist auch ein ironischer Hinweis auf die selbstbewusste und unangepasste Haltung des Künstlers.