Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Nutzungsbedingungen, Nachweis von Pressebildern

Für die aktuelle Berichterstattung über die Aktivitäten der Staatsbibliothek zu Berlin stellen wir Redaktionen von Zeitungen, Wochen- und Monatszeitungen, Rundfunkstationen, online-Redaktionen, Agenturen usw. Bildmaterial zur Verfügung, das honorarfrei genutzt werden kann. Bitte senden Sie Ihre Mail an die Pressestelle der Staatsbibliothek zu Berlin.

Für alle anderen Zwecke wenden Sie sich bitte an die bpk-Bildagentur.

Es ist Agenturen und anderen Betreibern von Fotoarchiven oder ähnlichen Produkten nicht gestattet, Bilder in ihr Angebot zu übernehmen.


Bei Verwendung eines Bildes ist grundsätzlich ein Fotonachweis anzugeben. Dieser ist am Bild vermerkt.


Nur vom 13. - 15. Sept. ausgestellt: Die Amerikanischen Reisetagebücher von Alexander von Humboldt


Für seine Forschungsreise durch Süd- und Mittelamerika nahm Alexander von Humboldt reichlich Papier und Tinte mit. 1804 kam er von der beschwerlichen Erkundungstour mit über 4.000 eng mit Texten, Beschreibungen, Zahlenkolonnen, Skizzen, Zeichnungen, Listen und anderen wissenschaftlichen Daten befüllten Seiten zurück, die er später in neun Lederbände fassen ließ.

Für alle nachfolgenden Abbildungen gilt:

Staatsbibliothek zu Berlin - PK / Fotostelle, C. Seifert




Im Tagebuch III, Blatt 67v findet sich die Zeichnung eines Zitteraals im Querschnitt. Schon früh hatte Humboldt sich mit der Auswirkung von Elektrizität auf Muskelfleisch befasst, auf der Reise entdeckte er Zitteraale, die selbst Stromstöße abgeben konnten. Dem Gymnotus electricus widmete er mehrere Tagebuchseiten. Er erzählt von Fangversuchen, notierte seine Beobachtungen zum Verhalten der Tiere und beschreibt ihr Aussehen. Um hinter das Geheimnis der Kräfte des Zitteraals zu kommen, seziert Humboldt den Fisch und hält seine Beobachtungen in einer anatomischen Skizze fest.

Download

 

 


Im Tagebuch IV - Aufzeichnungen aus der Zeit um 1800 - finden sich unter anderem Zeichnungen von Fischen, an denen Humboldt stets ein besonderes Interesse hatte.

Zu sehen sind hier Blätter 23r/24v, links eine Zeichnung von einem Piranha, dessen zoologische Merkmale Humboldt in Latein beschreibt, sodann in Deutsch fortfährt, wie gefährlich der Fisch ist, um in französischer Sprache die anatomischen Organe zu beschreiben und mit der Skizze der Schwimmblase des Piranhas (oben rechts) abzuschließen. 

Download Piranha 

 

... sodann als zweites das Blatt 172r mit den Zeichnungen von mehreren Fischen.

Download Fische


Das Blatt 173v wurde aus unbekannten Gründen aus dem Tagebuch IV entnommen und ist daher jetzt als separates Blatt dem Tagebuch beigefügt. Darauf ist ein Äffchen zu sehen, dessen Beschreibung sich in eine Serie über Tiere am Orinoco einfügt. Die Skizze diente später dem Künstler Nicolas Huet als Vorbild für eine komplett ausgeführte Zeichnung.

Download Affe


im Tagebuch VIIbb/c, Blatt 410r ist die Skizze zu seinem späteren Werk „Vues des Cordilleres", Tafel 51 zu sehen, die Kontur des Berges Corazon. In seinem Tagebuch hat Humboldt mit gestrichelter Linie die „Schneegrenze" eingezeichnet. Humboldt beschreibt in der Notiz die Lage des Berges in der Nähe von Quito.

Download Berg Corazon

 

 


In den Tagebüchern VIIb und VIIbb c finden sich zahlreiche Darstellungen von Vulkanen und geologischen Formationen, hier die Blätter VIIb 10v, VIIbb c 411r und VIIbb c 412r.

Download VIIb 10v

Download VIIbb c 411r

Download VIIbb c 412r


Im Tagebuch VIIa/b findet sich auf Blatt 219r eine Zeichnung vom Verlauf des Rio de Magdalena, angefertigt im Jahr 1801.

Download Rio de Magdalena


Alexander von Humboldt beschrieb das wertvolle Papier sehr eng, zugleich ließ er Platz für spätere Annotationen; er erstellte Listen mit Messreihen zu zahlreichen naturwissenschaftlichen Fragestellungen und sammelte Daten über jedes Detail, das ihm interessant erschien.

Download Meteorologie

Download Paisgraphie

Download

Download

Download Chimborazo