Kinder- und Jugendliteratur

Bücher

Deutsche Märchen / erzählt von den Gebrüdern Grimm. Mit Zeichnungen von Max Slevogt.
Berlin: Cassirer, 1918. - 63 S. : Illustrationen.
(Das Märchenbuch ; 1)
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 385
Von den 15 Bänden der Reihe Das Märchenbuch des Verlages Bruno Cassirer wurden fünf Bände  von Max Slevogt (1868-1932) illustriert. Mit Slevogts anmutigen Federzeichnungen werden die altbekannten Märchen auf völlig neue Weise „erzählt“.

Frau Holle und anderes / erzählt von den Gebrüdern Grimm. Mit Zeichnungen von Bernhard Hasler.
Berlin: Cassirer, 1920. - 118 S.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 130
Bernhard Hasler (1884-1945), Schüler von Emil Orlik und Lovis Corinth, ließ sich bei diesen Illustrationen offenbar von Max Slevogt beeinflussen. Seine Federzeichnungen sind jedoch ruhiger und reduzierter in der Linienführung.

Berliner Künstlerbilderbücher

Von Königen und Königskindern / Buchschmuck von Willy Jüttner. - 1. - 10. Tausend.
1921.
(Grimms Märchen ; 1)
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 507026-1<1.Tsd.>
Passend zur thematischen Auswahl schuf Willy Jüttner (1886-1940) prächtige und dekorative Illustrationen. Sie sind beispielhaft für den Übergang vom Jugendstil zum Art déco, der sich in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg vollzog.

Von sonderbaren und spaßhaften Käuzen / Buchschmuck von Franz Wacik.
1921.
(Grimms Märchen ; 4)
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 507026-4
Diese Grimm-Auswahl ist Märchen über Bauern und Handwerker gewidmet. Es geht handfest und derb zu, Schalk und Übermut des sogenannten „einfachen Volkes“ stehen im Vordergrund. Die humorvollen Illustrationen des Wiener Illustrators Franz Wacik (1883-1938) geben den Märchen einen angemessenen Rahmen.


Rotkäppchen und sechs andere der schönsten Märchen / Erzählungen von den Brüdern Grimm. Mit 32 Bildern von Franz Stassen.
Berlin: Verlagsanstalt für Vaterländische Geschichte und Kunst, 1921. - 47 S.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 852
Der Maler Franz Stassen (1869-1949) war ein Vertreter des sogenannten „erneuerten Naturalismus“. Nach 1908 widmete er sich vor allem der Buchillustration, insgesamt stattete er ca. 100 Bücher aus. Bekannt wurde Stassen auch durch die Gestaltung von Mappen-Werken zu Wagner-Opern.

Illustration aus: Bruder Lustig und anderes / erzählt von den Gebrüdern Grimm. Mit Zeichnungen von Leopold von Kalckreuth. Berlin: Cassirer, 1922. - 103 S. : Illustrationen. (Das Märchenbuch ; 12) Staatsbibliothek zu Berlin - Kinder- und Jugendbuchabteilu

Bruder Lustig und anderes / erzählt von den Gebrüdern Grimm. Mit Zeichnungen von Leopold von Kalckreuth.
Berlin: Cassirer, 1922. - 103 S. : Illustrationen.
(Das Märchenbuch ; 12)
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 19 ZZ 1748
Paul Cassirer (1871-1926) konnte für seinen 1898 gegründeten Verlag namhafte Künstler seiner Zeit gewinnen, darunter Max Slevogt, Lovis Corinth und Ernst Barlach. Leopold von Kalckreuth (1855-1928) zeigt in seinen Märchenillustrationen, die vorrangig für Erwachsene bestimmt sind, bewusst auch die grausamen und düsteren Seiten der Texte.

Desjat skazok dlja detej / po Grimmu, Andersenu i dr. Ris.: Tom Zajdman-Frojd. Berlin: Peregrin, 1923. - 11 Bl. : überwiegend Illustrationen. Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung; Signatur: 53 BA 500371 R; Die Illustratorin und Kin

Desjat skazok dlja detej / po Grimmu, Andersenu i dr. Ris.: Tom Zajdman-Frojd.
Berlin: Peregrin, 1923. - 11 Bl. : überwiegend Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 BA 500371 R
Die Illustratorin und Kinderbuchautorin Tom (eigentlich Martha Gertud) Seidmann-Freud, eine Nichte Sigmund Freuds, gehört zu den bedeutendsten BuchkünstlerInnen in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Mit ihren poetischen Bilderbüchern und Spielfibeln hat sie einen herausragenden Beitrag zur Modernisierung der Formensprache im Kinderbuch geleistet. Der Band Kleine Märchen, der auch Texte der Brüder Grimm enthält, wurde 1923 in Berlin in russischer Sprache veröffentlicht. Die deutsche Ausgabe war 1921 in Ludwigsburg erschienen.

Grimms Märchenschatz / ausgewählt von Jakob und Wilhelm Grimm. Mit 32 Bildern von Gustav Tenggren.
Berlin-Grunewald: Klemm, 1923. - 178 S.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 19 ZZ 1637

Skazki deda-vseveda ; Se´m narodnych nem. skazok iz sobranija brat'ev Grimm / S ris. Germana Fogelja.
Berlin: A. F. Devrien, um 1923. - 61 S.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 507028
In Berlin erschienene russische Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen mit Illustrationen von Hermann Vogel. Zu Beginn der zwanziger Jahre entfalteten die russischen Migranten ein reges Kulturleben in Berlin. 1924 waren im Berliner Adressbuch 86 russische Verlage und Buchhandlungen verzeichnet.

Aus: Ausgewählte Märchen / Grimm. Mit Illustrationen von Hans Baluschek. Berlin: Deutsche Buchgemeinschaft, 1924. - 324 S. Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung; Signatur: B IV 1b, 761; Diese Ausgabe der Deutschen Buchgemeinschaft m

Ausgewählte Märchen / Grimm. Mit Illustrationen von Hans Baluschek.
Berlin: Deutsche Buchgemeinschaft, 1924. - 324 S.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: B IV 1b, 761
Diese Ausgabe der Deutschen Buchgemeinschaft mit den filigranen  Zeichnungen des  namhaften Malers und Buchkünstlers Hans Baluschek (1870-1935) richtet sich sowohl an Kinder als auch an erwachsene Leser. Die besondere Anziehungskraft der Märchenillustrationen von Baluschek beruht auf einer Verbindung sachlicher und romantisierender Elemente.

Kinder- und Hausmärchen / der Brüder Grimm. Ausgewählt und eingeleitet von Hanns Martin Elster. Mit Bildern von Erich Schröder.
Berlin: Grote, 1925. - XV, 335 S. : Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 503242

Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm
/ Illustrationen von Walter Wellenstein. Herausgegeben von Hans Körnchen.
Berlin: Wegweiser-Verlag, 1925. - 669 S. : Illustrationen.
(Auswahlreihe des Volksverbandes der Bücherfreunde)
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 504570

Aus: Bunte Märchenwelt : Spielwarenausstellung der Häuser Hermann Tietz Berlin / mit Illustrationen von Kurt Gundermann; Curt Liebich; Walter Trier. Leipzig: Spamer, ca. 1928. - 54 S. : Illustrationen. Staatsbibliothek zu Berlin - Kinder- und Jugendbuchab

Bunte Märchenwelt: Spielwarenausstellung der Häuser Hermann Tietz Berlin / mit Illustrationen von Kurt Gundermann; Curt Liebich; Walter Trier.
Leipzig: Spamer, ca. 1928. - 54 S. : Illustrationen.
Staatsbibliothek zu Berlin – Kinder- und Jugendbuchabteilung
Signatur: 53 MA 506053
Die Berliner Warenhauskette Tietz warb mit diesem Märchenband, zu dessen Illustratoren auch Walter Trier gehört, für die Spielwarenabteilungen ihrer Berliner Kaufhäuser. Jedem der neun Standorte ist ein Märchen zugeordnet. Der Band war offensichtlich für das Weihnachtsgeschäft bestimmt, denn auf der letzten Seite ist ein Wunschzettel abgedruckt, den die Kinder ausfüllen sollen – natürlich mit Bestellungen bei Hermann Tietz.