Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Deutsches Territorialrecht

von 1801 bis 1900

  • Deutschland - entworfen und gezeichnet von C. F. Weiland

    Weimar : Verlag des geographischen Instituts, 1848

  • Aus: Das Fischereigesetz für den Preußischen Staat vom 30. Mai 1874

    Berlin : Parey, 1886 - Signatur: Gr 11877

  • Deutschland als Staatenbund seit dem Pariser Frieden 1814 - von Julius Loewenberg

    Lithographie von B. Herder in Freiburg im Breisgau

  • Aus: Das Fischereigesetz für den Preußischen Staat vom 30. Mai 1874

    Berlin : Parey, 1886 - Signatur: Gr 11877

 

 

Das Digtalisierungsprojekt "Deutsches Territorialrecht"

Das deutsche und ausländische Recht ist seit Gründung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz im Jahre 1661 stets ein prägender Erwerbungsschwerpunkt gewesen, so dass sie heute über eine der größten Universalsammlungen juristischer Quellen und Sekundärliteratur in Deutschland verfügt. Angesichts der zentralen Bedeutung der Staatsbibliothek zu Berlin gerade nach Gründung des Deutschen Kaiserreichs kommt ihrem Bestand an – nicht selten unikalen – Druckwerken zum deutschen Territorialrecht besondere Bedeutung zu. Denn während des 19. Jahrhunderts waren in Deutschland neben dem gemeinen Recht noch zahlreiche Partikularrechte wirksam, deren schiere Vielfalt aufgrund ihres regional begrenzten Geltungsbereichs sowie ihrer daraus resultierenden begrenzten Verbreitung von der Forschung häufig übersehen wurde.
Um dieser Wahrnehmungsverzerrung entgegenzuwirken, unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft die systematische Digitalisierung des in der Staatsbibliothek zu Berlin verwahrten, etwa 13.000 Bände auf 2,5 Mio. Seiten umfassenden Korpus  an Quellen- und Forschungsliteratur zum deutschen Territorialrecht mit Erscheinungsjahr zwischen 1801 und 1900. Die in diesem Zusammenhang angefertigten und um navigierbare Strukturelemente angereicherten Digitalisate – ergänzt um die Resultate weiterer komplementärer Digitalisierungsvorhaben (siehe Hinweise unter "Links") – sind im Online-Katalog der Staatsbibliothek zu Berlin nachgewiesen und zudem entlang der zeitgenössischen Systematik ihres Alten Realkatalogs recherchierbar.
 

Komplementäre Digitalisierungsvorhaben

Kostenfreier On-Demand-Digitalisierungsservice für gemeinfreie rechtswissenschaftliche Druckwerke aus dem Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin

Weiterführende Angebote

Kontakt

Fachinformationsdienst für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung

Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Potsdamer Straße 33
D-10785 Berlin

E-Mail: vifa-recht@sbb.spk-berlin.de

Posterpräsentationen

50. Deutscher Historikertag, Göttingen
Gewinner und Verlierer 

5. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg
http://www.bib-info.de/landesgruppen/berlin/tag-der-bibliotheken.html

 

Publikationen

Ivo Vogel/Elisabeth Schrecklinger: Retrospective Digitisation of Legal Sources in Germany, in: Legal Information Management 14 (2014), S. 105-109
DOI: http://dx.doi.org.595713270.erf.sbb.spk-berlin.de/10.1017/S1472669614000279

Elisabeth Schrecklinger: "Territorial Law goes future. Join it." im IALL Blog (April 2nd, 2015).