Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Spenden - Schenken - Fördern

Dank an alle Förderer der Bibliothek

Wir danken allen Förderern - Privatpersonen, Firmen und Stiftungen - die uns mit ihren Schenkungen oder Geld- und Sachspenden halfen, unsere vielfältigen Aufgaben zum Besten von Forschung und Kultur zu erfüllen. Stellvertretend für alle Förderer sei hier in chronologischer Reihenfolge ab dem Jahr 1661 auf großzügiges Engagement hingewiesen:

2015 - mit den Spenden der Teilnehmer/innen des E-Day 2015 wurde das Kinderbuch von R. E. Raspe „Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reisen und Abenteuer zu Lande“ von 1905 restauriert

2015 - Marie-Luise Zimmermann, Ratsherrin a.D. der Landehauptstadt Düsseldorf - Schenkung von 580 Flugblätter aus den späten 1960er und 1970er Jahren

2014 - Freunde und Unterstützer der Bibliothek übernahmen im ganzen Jahr 130 Buchpatenschaften im Wert von 21.500 €

2104 - Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e. V. - Schenkung eines prachtvollen Manuskriptatlas' zum Festungswerk in Narva (Estland)

2014 - aus Privatbesitz - Schenkung von „Album der Proclamierung des deutschen Kaiserreiches im Schlosse zu Versailles. 18. Januas 1871“ (Berlin 1871) und „Gedenkblätter der Venus-Expedition 1874: Seiner Maj. Dem Kaiser Wilhelm I … dargebracht von den Mitgliedern der Expeditionen zur Beobachtung des Venusdurchganges 1874“ (Berlin 1877)

2014 - Frau Dierichs, ehemalige Mitarbeiterin der Osteuropa-Abteilung  - Schenkung eines Briefes und einer Postkarte von Thomas Man an ihren Vater, den Lungenfacharzt Dr. Rudolf Dierichs

2014 - Dr. Wolfgang Kosak, Agyptologe - Schenkung von 33 Bänden mit Handschriften in arabischer, persischer, hebräischer, tibetischer und anderer Sprachen

2014 - Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e. V. - Vollfinanzierung der Erschließung der Autorenkorrespondenz im Vandenhoeck & Ruprecht Verlagsarchiv aus den Jahren 1890–1980

2014 - noch zu Lebzeiten vom Sänger, Dirigenten und Schriftsteller Dietrich Fischer-Diskau verfügt - Schenkung seines Nachlasses

2014 - Ida Korsvold, Freundin und Schülerin von Elsa Lindenberg - Schenkung von Briefen des Psychiaters, Psychoanalytikers, Sexualforschers und Soziologen Wilhelm Reich (1897-1957) an die Balletttänzerin Elsa Lindenberg

2014 - Prof. Mario Rainer Lepsius - Schenkung von Briefen des Ägyptologen und Oberbibliothekars der Königlichen Bibliothek Karl Richard Lepsius, die dieser während seiner ersten Ägyptischen Expedition (1842-1846) an seinen Vater und an den König schrieb

2014 - Marianne Leibholz - Schenkung von Briefen aus dem  Nachlass ihrer Mutter Sabine Leibholz und von Briefen ihres Onkels, dem Theologen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer

2014 - Dr. Ernst-Jörg von Studnitz, früherer deutscher Botschafter in Moskau - Schenkung von 350 Büchern und Zeitschriften

2014 - Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e. V. - Schenung einer seltenen Manuskriptkarte vom thüringischen Henneberg aus der Mitte des 18. Jahrhunderts

2014 - Nachlass der Bonner Slawistin und Professorin Margarete Woltner (1897-1985) geschenkt

2013 - Stiftung Würth Group, Hermann- Reemtsma Stiftung, Volkswagen-Stiftung, Gerda Henkel Stiftung, Fritz Thyssen Stiftung, Ernst von Siemens Kunststiftung - Kofinanzierung der vom Bund, der Kulturstiftung der Länder und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz aufgebrachten Mittel zum Erwerb der Amerikanischen Reisetagebücher Alexander von Humboldts

2013 - Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V. - Kofinanzierung der Edition des Briefwechsels Fanny Lewald mit Adolf Stahr

2013 - Freunde und Förderer der Bibliothek übernahmen im Jahr 2013 insgesamt 125 Buchpatenschaften im Wert von 27.500 €

2013 - Tochter von Karl Höner (1909-1987) - Schenkung von 15 wertvollen Musikdrucke, zur Ergänzung des Nachlasses Karl Höner

2013 - Dr. Antonius Jammers, eh. Generaldirektor der Staatsbibliothek zu Berlin - Schenkung eines historischen Papiertheaters

2013 - aus Familienbesitz - Schenkung des Nachlasses des Komponisten, Hornisten und Arrangeurs Wilhelm Kaiser-Lindemann (1940-2010)

2013 - Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V. - Erwerbung und Schenkung des Handexemplars des Verlegers Friedrich Nicolai von der „Allgemeinen deutschen Bibliothek“ mit 139 Bänden

2013 - Witwe des Wirtschafts- und Sozialhistorikers SAKAJ Hajime aus Takarazuka/Japan - Schenkung der privaten Forschungsbibliothek des Wissenschaftlers mit mehr als 10.000 Werken

2013 - Gesellschaft für Bibliothekswesen und Dokumentation des Landbaus (GBDL e.V.) - Finanzierung des Kaufs des bislang als Kriegsverlust verzeichneten historischen Druckes Pflantz-Gart: Darinn grundtlicher Bericht zufinden / welcher gestalten Obst-Gärten(..) Mit Lust/ und Nutz anzustellen/ zu bawen/ und zu erhalten“, 1639

2013 - Familie Gerhart Hauptmann - Schenkung von Briefen, Postkarten und Telegrammen zur Ergänzung des Nachlasses des Nobelpreisträgers

2013 - Harry Czepuck - Schenkung seiner 23 (von insgesamt 25 in den Jahren 1948/1949 erschienenen) Ausgaben der Zeitschrift „Die Brücke. Zeitung der deutschen Kriegsgefangenen in Polen"

2013 - ungenannter Spender - dank de Spende war der Erwerb des seltenen „Bilderbuchs der Kunstschule für Frauen und Mädchen“ (Wien 1901) möglich

2013 - Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e. V. - Finanzierung des Kaufs mehrerer Stücke: Vorzugsausgabe von „Le Dieu Pepetius“ von Paul Lacroix (1874, Auflage 15 Ex.); ein Widmungsexemplar von Theodor Storms Schriften; ein kostbar ausgestatteter Band Andachten von 1750

2013 - ungenannter Spender - Schenkung des seltenen und wertvollen Bilderbuchs „Ein trauriges Stuecklein“ (1906)

2012  -  Deutsche Bank Stiftung, Rudolf-August Oetker-Stiftung, Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin eV., Wüstenrot-Stiftung, Kulturstiftung der Länder  -  Mitfinanzierung des Ankaufs des 2. Klavierkonzerts von Carl Maria von Weber

2012  -  Kinderbuchautor Otfried Preußler  -  Schenkung seines literarischen Nachlasses

2012  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  großzügige Finanzierung der Gestaltung von Ausstellung und Katalog „Rotkäppchen kommt aus Berlin“

2012  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V., Kulturstiftung der Länder, Bernd H. Breslauer Foundation (New York)  -  Mitfinanzierung des Erwerbs einer mittelalterlichen Handschrift aus dem 13. Jahrhundert

2012  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  18 Monate Finanzierung eines Wissenschaftlers zur Erschließung des Verlagsarchivs Vandenhoeck & Ruprecht

2012  -  Sabine Sellschopp / Berlin  -  mit Geburtstagsspenden Finanzierung der Restaurierung des Briefbandes Nr. 37 von Friedrich Nicolai aus dem Jahren 1770 bis 1805

2012  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  - Mitfinanzierung des Ankaufs eines Teilnachlasses Heinrich Hoffmann von Fallersleben

2012  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Kauf eines Konvoluts von Originalmaterialien zu einem STURM-Sonderheft in Rumänien

2012  -  Trans BWG Umzüge Berlin  -  finanzielle Unterstützung bei der Installation von Beleuchtungskörpern am Magazinturm Potsdamer Straße

2012  -  Familie Weyert – Schenkung des Nachlasses von Franz Poenitz (Harfenist und Komponist)

2011  -  Ernst von Siemens Kunststiftung  -  großzügige Spende zur Restaurierung von Bänden aus der Sammlung Libri impressi rari

2011  -  Bernd Dreesmann / Berlin -  mit Geburtstagsspenden Finanzierung der Restaurierung von Sefer ha-Sohar - das Buch des Glanzes, 1623 in Lublin hergestellt

2011 - Wüstenrot Stiftung, Berliner Niederlassung der Siemens AG, Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V. - Mitfinanzierung des Erwerbs des Adressbuches von Alexander von Humboldt

2011 - Verlag De Gruyter - Schenkung von 350 e-books anlässlich des 350-jährigen Jubiläums der Staatsbibliothek zu Berlin

2011 - 97 Patinnen und Paten  -  Spenden für die Restaurierung von 150 besonderen Stücken aus den Sondersammlungen der Bibliothek im Rahmen von Patenschaften 

2011 - Familie Ruprecht / Göttingen  -  Schenkung des Archivs des Wissenschaftsverlags Vandenhoeck & Ruprecht 

2010  -  Bernd H. Breslauer Foundation, Kulturstiftung der Länder  -  Mitfinanzierung des Erwerbs der mittelalterlichen Handschrift Ms. germ. qu. 2370

2010  -  Ernst von Siemens Kunststiftung, Kulturstiftung der Länder  -  Mitfinanzierung des Erwerbs der Handschrift Kriegsordnung des Markgrafen Albrecht von Brandenburg-Ansbach

2010  -  67 Patinnen und Paten  -  Spenden für die Restaurierung von 97 besonderen Stücken aus den Sondersammlungen der Bibliothek im Rahmen von Patenschaften 

2010  -  Walter de Gruyter-Stiftung  -  Förderung der Erschließung des Archivs des Verlags de Gruyter 

2010  -  Walter de Gruyter-Stiftung, Schleiermachersche Stiftung, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Mitfinanzierung des Erwerbs von drei Manuskripten von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher

2010  -  Till Cramer  -  Schenkung eines umfangreichen Konvoluts mit einigen Dutzend Fragmenten von Inkunabeln sowie Blättern einer Handschrift aus dem 14. Jh.

2010  - Reemtsma-Stiftung Hamburg  -  großzügige Unterstützung beim Erwerb eines Aquarells, das das Musikzimmer Fanny Hensels zeigt

2010  -  Stiftung Preußische Seehandlung  -  Finanzierung der aufwändigen Restaurierung von sechs Werke aus dem frühen, kurfürstlichen Bestand der Bibliothek

2010  -  Corvinus-Presse, Berlin  -  Schenkung von 52 Pressendrucken für die Sammlung Künstlerischer Drucke

2010  -  Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Erwerbung der Erstausgabe des Dramas "Jetzt und in der Stunde unseres Absterbens" von Rainer Maria Rilke (s. BibliotheksMagazin 1/2011, S. 25-29)

2010  -  Richard Burkhart  -  Schenkung von 5 Mappen mit 44 Kollagen für die Sammlung Künstlerischer Drucke

2010  -  Stiftung Preußische Seehandlung  -  Finanzierung der Erschließung des Nachlass Ernst Engelberg

2010  -  Horst Künnemann  -  der Kinderbuchforscher schenkt seinen umfangreichen Vorlass 

2010  -  Mohr-Siebeck Verlag  -  Schenkung des Verlagsarchiv

2010  -  von Privat  -  Schenkung der äußerst seltenen englischen Erstausgabe von „Harry Potter and the Philosopher’s Stone“

2010  -  B. H. Breslauer Foundation (New York)  -  Kofinanzierung des Erwerbs von vier Auktions- und Antiquariatskatalogen aus dem 18. und frühen 19. Jh.

2009/2010  -  Stiftung Preußische Seehandlung, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Finanzierung der Restaurierung eines Gemäldes mit dem Stammbaum der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, s. S. 48-52 im BibliotheksMagazin 3/2010

2009  -  65 Patinnen und Paten  -  Spenden für die Restaurierung von 80 besonderen Stücken aus den Sondersammlungen der Bibliothek im Rahmen von Patenschaften

2009  -  B. H. Breslauer Foundation (New York)  -  Kofinanzierung des Erwerbs einer Sammlung seltener Literatur aus den Lagern für jüdische displaced persons

2009  -  von Privat  -  Schenkung von Musikerportraits, entstanden um die Mitte des 19. Jh., Beginn der Übergabe von mehreren hundert Portraits

2009  -  Rotary Club Berlin  -  hoher Spendenbetrag zur Restaurierung germanischer Handschriften und Inkunabeln

2009/2010  -  Richard K.H. Burkart  -  Schenkung von 20 künstlerischen Drucken

2009  -  ungenannter Spender  -  Schenkung historischer Kinderbücher, darunter eine wertvolle Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

2009  -  Ernst-v.-Siemens-Kunststiftung  -  Großzügige Finanzierung der Restaurierung von naturhistorischen Prachtwerken, siehe S. 26-29 im BibliotheksMagazin 2/2010

2009  -  Familie Mommsen - Schenkung eines Konvoluts von acht Seiten, auf denen Theodor Mommsen Erlebnisse seines Aufenthalts in Rom 1845 schildert

2009  -  94 Privatpersonen, Stiftungen und Firmen folgen dem Spendenaufruf der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Finanzierung der Restaurierungsarbeiten am Nachlass Dietrich Bonhoeffer, Ankauf von Briefen und anderen Dokumenten von Dietrich Bonhoeffer und Familie zur Ergänzung des Nachlasses

2009  -  Familie Bonhoeffer/Leibholz  -  Schenkung des Nachlasses der Zwillingsschwester von Dietrich Bonhoeffer

2009  -  ungenannter Verleger  -  Schenkung von Materialien aus seiner Verlegerarbeit

2009  -  Wolfgang Würfel  -  Schenkung eines Teils seiner Originalillustrationen zu Kinder- und Jugendbüchern

2008  -  49 Patinnen und Paten  -  Spenden für die Restaurierung von 68 besonderen Stücken aus den Sondersammlungen der Bibliothek im Rahmen von Patenschaften

2008  -  B. H. Breslauer Foundation (New York)  -  Kofinanzierung des Ankaufs eines eigenhändigen Manuskripts des Philosophen Moses Mendelssohn

2008  -  Londoner Pfarrgemeinde  -  Schenkung eines Konvolut von Unterlagen zu Dietrich Bonhoeffers Amtsantritt als Pfarrer in London, Beifügung zum Nachlass Bonhoeffer

2008  -  B. H. Breslauer Foundation (New York)  -  Kofinanzierung des Kaufs einer mittelalterlichen niederländischen Handschrift

2008  -  Werner Papke  -  Spende für die Restaurierung von zwei Prachtbänden über Gartenkunst

2008  -  Elisabeth Schmiedel, Enkelin des Komponisten Woldemar Bargiel  -  Schenkung des Großteils des Nachlasses Bargiel-Schmiedel inkl. fast aller Notenautographe Woldemar Bargiels

2008  -  Urenkel von Paul Mendelssohn-Bartholdy  -  170 Briefe P. Mendelssohn-Bartholdys an seine spätere Gattin

2008  -  Hans-Dieter Holzhausen  -  Vererbung seines Vorlasses an Freunde der Staatsbibliothek e.V. mit dem Ziel, aus Verkaufserlösen Einnahmen für Bestandserhaltung von Sonderbeständen zu generieren

2008  -  von Privat  -  Schenkung eines sehr seltenen Exemplars eines Brockhaus-Musterbandes für Vertreter zum Erscheinen der 14. Auflage 1894

2008  -  Bernhard Fabian  -  Schenkung eines seltenen englischsprachigen Drucks: James Thomsens. The Seasons, 1806, Gotha

2008  -  B. H. Breslauer Foundation (New York)  -  fianzielle Unterstützung der Ausstellung Sternstunden eines Mäzens

2007  -  42 Patinnen und Paten  -  Spenden für die Restaurierung von 52 besonderen Stücken aus den Sondersammlungen der Bibliothek im Rahmen von Patenschaften

2007  -  Jonas'sche Familienstiftung  -  Geldspende zur Finanzierung der Erschließung von Nachlässen

2007  -  Wissenschaftskolleg zu Berlin  -  Spenden für die Restaurierung von 2 Handschriften

2007  -  Fujitsu Siemens Computer GmbH  -  Geldspende zur Unterstützung einer Tagung europäischer Museen, Bibliotheken und Archive

2007  -  Erben von Otto Perels  -  Schenkung des Nachlasses der Familie des Berliner Theologen und Pfarrers

2007  -  35 Privatpersonen, Stiftungen und Firmen folgen dem Spendenaufruf der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Teilfinanzierung des Ankaufs einer Sammlung mit Autographen von Thomas Mann und Erstausgaben seiner Bücher

2007  -  Robert Bosch Stiftung  -  Teilfinanzierung der Ausstellung "Sternstunden eines Mäzens. Die Sammlung Ludwig Darmstaedter"

2007  -  Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V.  -  Schenkung eines handgezeichneten Lehrbuchs zur Vermessungskunde aus dem 18. Jh.

2007  -  Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V.  -  Kauf und Schenkung eines Taschen-Globus mit 8 cm Durchmesser aus englischer Produktion

2007  -  ehemalige Mitarbeiterin der Handschriftenabteilung  -  Schenkung von 10.000 Euro plus Zinsen, zweckgebunden für Erwerbungen rund um Nachlass Theodor Mommsen

2006 ff.  -  Regierung der Volksrepublik China  -  jährliche Schenkung von Büchern aus der aktuellen Produktion im Rahmen des Programms "Windows to China"

2006  -  Enkel des Historikers Harry Bresslau  -  Schenkung von ergänzenden Dokumenten zum Nachlass seines Großvaters

2006  -  von Privat  -  Geldspende zur Finanzierung des Ankaufs von zwei Korrekturblättern zum "Deutschen Wörterbuch" der Brüder Grimm, wurden dem Nachlass der Brüder beigefügt

2006  -  Anja Hauptmann, Enkelin des Literaturnobelpreisträgers Gerhart Hauptmann  -  Schenkung der noch verbliebenen Nachlassbestände ihres Großvaters, wurden dem Nachlass G. Hauptmann beigefügt

2006  -  Museum für Völkerkunde Hamburg  -  2 äthiopische Handschriften

2006  -  Witwe von Heinz Knobloch  -  Schenkung aller bei ihr verbliebenen Nachlassstücke des Schriftstellers, Beifügung zum Nachlass

2005  -  Buchhändler aus Augsburg  -  Schenkung einer sehr seltenen auf Pergament gedruckten Inkunabel von 1487

2005  -  Kathrin Raitza  -  Schenkung von 105 vietnamesischen Büchern

2004  -  Erbengemeinschaft Grafen zu Lynar  -  Überlassung von 380 Drucken der Reformationszeit als Dauerleihgabe

2004  -  Hans-Joachim Schauß  -  Schenkung seiner Grußkartensammlung

2004  -  Erben von Gerhard Rosenfeld  -  Schenkung des Nachlasses des Komponisten

2004  -  Erben des Wissenschaftlers Moustapha Haikal  -  Schenkung mehrerer tausend arabischer Bücher mit Bezug auf Nordafrika und Vorderer Orient

2003-2007  -  31 Privatpersonen folgen dem Spendenaufruf der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V.  -  Spenden zwischen 20 und 1.500 € zur Restaurierung der größten hebräischen Pergamentbibel "Erfurt 1"

2003  -  Von privat  -  Schenkung des Nachlasses Arno Peters, Kartograph

2003  -  ungenannte Besucherin der Ausstellung "Lise Meitner"  -  Schenkung eines Briefes von Max Born, dem Nachlass beigefügt

2001  -  Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V.  -  Kauf und Schenkung des Columbus-Globus

2000-2003  -  1.100 Spender aus 13 Ländern folgen dem Spendenaufruf der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V., darunter als Großspender ZEIT-Stiftung, The Packard Humanities Institute, BASF Aktiengesellschaft, Montblanc GmbH, Hermann Reemtsma Stiftung, Christian Schwarz-Schilling -  Restaurierung der von Tintenfraß geschädigten Autographe von Johann Sebastian Bach

2000  -  Christa Karoli  -  Einrichtung einer Stiftung mit großem Vermögen zugunsten der Bibliothek mit der Auflage, davon Literatur und Autographe von und über E.T.A. Hoffmann zu erwerben (mehr dazu im BibliotheksMagazin 2/2008, S. 3-5)

2000  -  Nichte von Konrad Haebeler  -  Schenkung wissenschaftlicher Nachlassmaterialien des Inkunabelforschers und eines Ölgemäldes ihres Onkels

2000  -  Elisabeth Furtwängler, Witwe von Wilhelm Furtwängler  -  Schenkung eines Teilnachlasses Komponisten und Dirigenten

2000  -  bis zum Jahr 2000 in Göppingen stationierte US-Truppen  -  Schenkung amerikanischer Kinderbücher der 50er bis 90er Jahre

1999  -  Freundeskreis für Cartographica in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz e.V.  -  Ankauf und Schenkung eines von Dietrich Reimer 1905 gefertigten Erdglobus für den Weltverkehr

1997-2009  -  verschiedene ungenannte Spender  -  28 Schenkungen von Fragmenten, Handschriften, Autographen, einem Kriegstagebuch, Katalogen, Kollegnachschriften und anderem

1997  -  Bernd H. Breslauer, New York  -  Schenkung des Nachlasses seines Vaters Martin Breslauer und seines eigenen Vorlasses

1986  -  Schweizer Familie von Carl Maria von Weber  -  Umwandlung des Weber-Familiennachlasses von Depositum in ein Geschenk: darin das Werkarchiv des Komponisten Carl Maria von Weber mit Werkautographen, Korrespondenzen u. a.

1964  -  Hugo von Mendelssohn Bartholdy  -  stiftet seine in Basel aufgebaute Sammlung zur Familie Mendelssohn, heute das Mendelssohn-Archiv

1928  -  Freunde der Preußischen Staatsbibliothek e.V.  -  Kauf und Schenkung von 130 Briefen von Rainer Maria Rilke

1910  -  Enkel des Philosophen Johann Gottlieb Fichte  -  Schenkung des seit 1899 als Depositum in der Bibliothek befindlichen Nachlasses des Philosophen

1908  -  Ernst von Mendelssohn-Bartholdy  -  Schenkung von Musikautographen von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und anderen

1907  -  Ludwig Darmstaedter  -  Schenkung seiner Autographensammlung, die er bis zu seinem Tod 1927 auf 190.000 Autographe von 45.000 Verfassern ausbaute, außerdem Schenkung von 25.000 Goldtalern; die Slg. Darmstaedter ist eine der drei großen Autographensammlungen der Bibliothek

1906  -  Karl und Erich Mommsen  -  Schenkung der Korrespondenz ihres Vaters Theodor Mommsen

1905  -  Berliner Verlagsbuchhändler Hermann Paetel  -  Kauf und Schenkung des Nachlasses Robert Schumann

1900  -  Ernst August von Sondermühlen  -  Schenkung von über einhundert handgezeichneten Berlin-Ansichten

1890  -  Clara Schumann, Witwe von Robert Schumann  -  Übergabe des Nachlasses des Komponisten als Depositum

1881  -  Ludmilla Assing, Nichte von Karl August Varnhagen von Ense, Ehemann von Rahel Varnhagen  -  L. Assing erbte die Autographensammlung Varnhagen von Ense mit der Auflage, die Sammlung mit 400.000 Autographen von 9.000 Verfassern (in 85 Kästen und 391 Kapseln) aufzuarbeiten und danach der Königlichen Bibliothek zu vermachen; die Slg. ist eine der drei großen Autographensammlungen der Bibliothek, derzeit befindet sich sich in Krakau

1878  -  Erben von Felix Mendelssohn Bartholdy  -  Schenkung des musikalischen Nachlasses des Komponisten; im Gegenzug stiftete der Preußische Staat ein Mendelssohn-Stipendium, heute weitergeführt als Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

1874  -  Richard Wagener  -  Schenkung des ersten Teils des Autographs von Johann Sebastian Bach "Das wohltemperierte Klavier"

1866  -  Bankier Ferdinand Jaques  -  Schenkung des Autographs der Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart

1860  -  Erben von Friedrich Christoph Dahlmann  -  Schenkung des Nachlasses des Historikers

1851  -  Caroline Weber, Witwe von Carl Maria von Weber  -  Schenkung des Autograph der Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber

1847  -  Witwe von E.T.A. Hoffmann  -  Schenkung des musikalischen Nachlasses ihres Mannes an den König, der dieses Geschenk an seine Königliche Bibliothek weitergab

1817  -  Geheimer Legationsrat Heinrich Friedrich von Diez  -  Schenkung von 800 Handschriften und 17.000 Druckschriften

1805  -  Alexander von Humboldt  -  Schenkung von mexikanischen Bilderhandschriften auf Aloepapier, die er von seinen Reisen nach Südamerika mitgebracht hatte; die Schenkung war Ausgangspunkt für die neu angelegte Sammlung manuscripta americana

1796  -  Reichsgräfin Elisabeth von Schwerin  -  Schenkung eines großen Ölgemäldes und eines in rotes Leder gebundenen Gebetbuchs „Zum ewigen Gedächtnis“

1692  -  eine Dame namens Rösel, evtl. Gattin des Benjamin Neumark  -  Schenkung einer vierbändigen hebräischen Bibel, damit wurde die Hebraica-Sdammlung der Bibliothek eröffnet

1688  -  Kurfürst Friedrich Wilhelm  -  Schenkung aller seiner privaten Bücher, über 2.000 Stück

1684  -  Ernst Bogislaus von Croy  -  Vererbung seiner erlesenen Büchersammlung

1684  -  Clevischer Kanzler Daniel Weinmann  -  Schenkung des Codex des Suetonius von 1477 und eines gemalten Herbariums in 16 Foliobänden

1680  -  Wilhelm von Rochow  -  Schenkung der lateinischen Handschschrift mit der Signatur Ms. Theol. lat. fol. 73

1665  -  Otto Wilhelm von Berlepsch im Namen derer von der Asseburg  -  Schenkung eines auf Papier geschriebenen „Sachsenspiegel“ von 1473

1664  -  Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen  -  Schenkung des "Atlas des Großen Kurfürsten", des bis heute größten gebundenen Atlas'

1661-64  -  Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen  -  Schenkung von 6 Bänden mit Abbildungen brasilianischer Tiere und Pflanzen

1661  -  Oberst von der Gröben  -  Vererbung seiner Bücher