Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Piwik verwendet.
Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Informationen zum Datenschutz.

Verlinkungsservice in Datenbanken - FAQ

Was ist link-SBB?

In einem Teil der bibliographischen Datenbanken finden Sie bei den Suchergebnissen einen Button bzw. . Dahinter verbirgt sich eine Verlinkung zu den in der Staatsbibliothek verfügbaren digitalen Volltexten bzw. zum StaBiKat und zu weiteren Katalogen bzw. Informationen. Diese Verlinkung wird mit Hilfe der Software SFX der Firma Ex Libris realisiert. Die Abkürzung SFX steht für "special effects" und kommt aus der Filmbranche.

Wenn Sie auf den Button klicken, öffnet sich in einem neuen Fenster ein Menü mit den Verlinkungsmöglichkeiten zu Ihrem Titel. Wenn Sie dann wieder auf Ergebnisliste in der Datenbank gehen und erneut auf drücken, wird das Ergebnis im bereits geöffneten Fenster angezeigt.

 

Welche Dienste werden darüber angeboten?

Volltext: Wenn die digitale Version des Textes verfügbar ist, wird ein direkter Link zum Volltext oder ein Link auf die Homepage der Zeitschrift angeboten.

Im nachfolgenden Menü werden Ihnen Bestandsinformationen angezeigt:

  • StaBiKat: Im StaBiKat wird eine Suche nach der Ressource durchgeführt. Sie können hier ggf. eine in der Staatsbibliothek erhältliche gedruckte Version des Textes finden.
  • Zeitschriftendatenbank und Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB): Beim Klicken auf diese Menüpunkte wird eine Suche in den oben genannten Datenbanken durchgeführt, um einen Zeitschriftenaufsatz gedruckt oder digital in einer anderen (Berliner) Bibliothek zu finden.

Menüpunkt Weitere Optionen:
Wenn Sie dieses Menü aufklappen, erhalten Sie folgende Möglichkeiten:

  • subito: subito ist ein Dokumentenlieferdienst, über den Sie die Kopie eines Zeitschriftenaufsatzes bestellen können. Im subito-Bestellformular werden die Angaben zum Titel gleich eingetragen. Für eine Bestellung müssen Sie bei subito registriert sein.
  • Endnote: Über diesen Menüpunkt können Sie das Zitat im Literaturverwaltungsprogramm Endnote speichern.
  • WWW-Suche: Hier werden Ihnen weiterführende Suchmöglichkeiten im Internet über verschiedene Suchmaschinen und in Google Scholar unter Verwendung der Titelinformationen als Suchbegriffe angeboten.

Über ein Feedback-Formular können Sie uns Fragen und Kommentare senden. Die Titeldaten werden uns dabei mit übermittelt.

 

Warum ändert sich die Anzahl der Links auf dem Verlinkungsmenü?

Die Verlinkungen werden kontextsensitiv angezeigt in Abhängigkeit von den Angaben zum Treffer in der Datenbank. Ist der Treffer z.B. ein Buch oder ein Beitrag in einem Buch, werden Ihnen die Links zur Zeitschriftendatenbank und zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek nicht angeboten. Auch der Dokumentenlieferdienst subito wird nur im Menü angeboten, wenn in der Quelle die für eine subito-Bestellung notwendigen Daten enthalten sind.

 

Welche Probleme können auftreten?

Zeitschriften werden in der Zeitschriftendatenbank und der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek über die ISSN gesucht. Wenn in der Datenbank keine ISSN genannt ist, wird über die automatische Verlinkung der Volltext bzw. Eintrag im Katalog nicht gefunden. Eine separate Suche im StaBiKat bzw. in der Zeitschriftendatenbank mit dem Titel kann daher ergänzend sinnvoll sein, wenn über den Link kein Treffer erzielt wird.

 

Warum wird nicht immer ein Volltext angeboten?

Nicht alle Zeitschriften sind online verfügbar und nicht alle digitalen Zeitschriften können von der Bibliothek lizenziert werden. Sie finden im Verlinkungsmenü aber Abfragen im StaBiKat bzw. der Zeitschriftendatenbank, die es Ihnen erleichtern, die gedruckte Version einer Zeitschrift zu finden. Ob eine digitale Version in einer anderen Bibliothek vorhanden ist, können Sie über Abfragen der Zeitschriftendatenbank und der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek erfahren.

 

Warum wird manchmal mehr als ein Volltext-Link angeboten?

In Einzelfällen sind Überschneidungen bei den Abonnements von elektronischen Zeitschriften möglich. Links können direkt zu einem Verlag oder zu einem Anbieter führen. Der Volltext ist jedoch in jedem Fall inhaltlich identisch.

 

Warum erscheint bei Zitaten aus bestimmten Datenbanken kein Verlinkungs-Button?

Möglicherweise führen Sie eine Recherche in einer Datenbank durch, die noch nicht mit dem Programm zusammenarbeiten kann. Zudem gibt es auch Datenbanken, bei denen der Button erst bei der Vollanzeige der einzelnen Zitate angezeigt wird. Datenbanken auf CD-ROM können grundsätzlich keine Verfügbarkeitsverlinkungen haben.

 

Kann man die Verlinkungen auch außerhalb der Staatsbibliothek nutzen?

Ja, wenn Sie einen gültigen Bibliotheksausweis der Staatsbibliothek zu Berlin zu haben und die Datenbank auch im Fernzugriff zugänglich ist (remote access). Leider ist es uns technisch nicht möglich, Ihnen über den Verlinkungsservice dann auch Zugang zu allen im Fernzugriff nutzbaren bzw. frei verfügbaren Volltexten zu bieten. Wenn Sie nach Aufruf einer Ressource über das Verlinkungsmenü die Meldung bekommen "Zugriff verweigert. Sie sind nicht berechtigt, auf diesen Service zuzugreifen", können Sie diese eventuell über den StaBiKat aufrufen, wenn ein remote access möglich ist oder bei freien Ressourcen über einen anderen Zugang.

Bei einigen kostenfreien Datenbanken können Sie angeben, dass Sie Nutzer der Staatsbibliothek sind und dann auch dort den Verlinkungsservice nutzen.

 

An wen kann man sich bei Problemen oder Vorschlägen wenden?

Bitte wenden Sie sich bei allen Problemen, Fragen und Vorschlägen zu unserem Verlinkungsservice an den SFX-Service. Sie können auch den Feedback-Link im Menü nutzen. Die Angaben zu der Quelle werden dabei automatisch mit übermittelt.

Unterstützung bei der Nutzung einzelner Datenbanken oder Fragen zur Informations- und Literaturrecherche erhalten Sie an den Informationsstellen in unseren Lesesälen, telefonisch unter +49 30 266-433888 oder schriftlich über unser E-Mail-Formular 'Fragen Sie uns'.