Kinder- und Jugendliteratur

Lesesaal

Den Lesesaal der Kinder- und Jugendbuchabteilung finden Sie im 2. Obergeschoss des Hauses Unter den Linden [Lageplan].

Die Handbibliothek im Lesesaal umfasst knapp 7.000 Bände Sekundärliteratur zur Kinder- und Jugendbuchforschung.
Für die Benutzung seltener und kostbarer Bestände (Rara, Bilderbogen und Originalillustrationen) stehen zwei eigens ausgewiesene Arbeitsplätze zur Verfügung.

Gerne können Sie auch als Fachfremde/r unseren Lesesaal nutzen. Bitte haben Sie jedoch dafür Verständnis, dass einige Plätze in erster Linie unserem Fachpublikum vorbehalten bleiben. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass es sich um einen Sonderlesesaal handelt, in dem weder gegessen noch getrunken werden darf. Mäntel und Jacken sowie Taschen, die nicht aus durchsichtigem Material bestehen, müssen leider draußen bleiben.

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag: 9 bis 17 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 9 bis 19 Uhr

Anmeldung
Die Ausstellung bzw. Verlängerung von Bibliotheksausweisen erfolgt über die zentralen Servicestellen der Staatsbibliothek.

Scannen, Fotografieren, Bestellung von Reproduktionen
Damit Kopien aus unseren Beständen so bestandsschonend wie möglich angefertigt werden, stehen Ihnen die drei folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:

- Sie fertigen Fotografien (ohne Blitz und Stativ) an,
- Sie nutzen den Buchscanner in unserem Lesesaal,
- Sie geben die Anfertigung einer Reproduktion in Auftrag.

Bitte lesen Sie dazu auch die konkreteren Regelungen in unserem Informationsblatt „Reprografische Dienste in der Kinder- und Jugendbuchabteilung". Alles Wissenswerte über die Anfertigung von Reproduktionen finden Sie auf den allgemeinen Service-Webseiten der Staatsbibliothek.

Fernleihe
Die Kinder- und Jugendbücher der Staatsbibliothek stehen im Rahmen des Deutschen und Internationalen Leihverkehrs für die Lieferung an andere Bibliotheken zur Verfügung. Bestellungen erfolgen konventionell oder über die Online-Fernleihe des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes.