Musik


Öffnung der Lesesäle ab 4. Juni 2021

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Lesesäle in beiden Häusern der Staatsbibliothek zu Berlin seit dem 04.06.2021 wieder für Sie geöffnet sind.

Aufgrund der geltenden Abstandsregeln kann nur eine begrenzte Personenzahl in die Gebäude und die Lesesäle eingelassen werden. Für den Zugang zum Musik-Lesesaal ist daher eine Anmeldung und Platzreservierung erforderlich. Bitte schreiben Sie uns an musikabt@sbb.spk-berlin.de, an welchen Tagen Sie kommen wollen und welche Bestände Sie benutzen wollen; bitte vergessen Sie nicht, auch Ihre Bibliotheksausweisnummer anzugeben. Sofern Sie noch keinen Bibliotheksausweis besitzen oder Ihren alten Ausweis verlängern wollen, folgen Sie bitte den Angaben auf der Seite Service/ Anmeldung.

Aufgrund der Vorgaben in § 13 CoronaVO ist der Nachweis eines negativen Tests, der vollständigen Impfung oder einer Genesung Voraussetzung für die Nutzung unserer Lesesäle.
Weitere Informationen zu den aktuellen Konditionen für die Nutzung der Bibliothek haben wir in einer FAQ zusammengefasst.


Ab Montag, den 29. März 2021 können moderne Fachbücher und Notenausgaben aus den Magazinen der Musikabteilung wieder zur Ausleihe nach Haus bestellt werden. Aus technischen Gründen muss hierzu im Stabikat der Bestellbutton auch für solche Bestandsgruppen der Musikabteilung freigeschaltet werden, die nicht nach Hause entliehen werden können; in diesen Fällen wird im Bibliothekskonto keine Ausgabetheke angeboten. Pro Person können maximal 5 Bände bestellt werden. Nähere Informationen siehe auch im Blog SBB.

Für die Abholung im Haus Potsdamer Straße ist eine Terminbuchung erforderlich.
Bitte berücksichtigen Sie bei der Buchung eines Abholtermins, dass die Bereitstellung aufgrund der aktuellen Einschränkungen sowie der Notwendigkeit des Transports zwischen den Häusern u.U. mehrere Öffnungstage dauern kann, und informieren sich ggf. über Ihr Bibliothekskonto, wann die Bände dort zur Abholung bereitliegen.


Willkommen auf den Seiten der Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin

Die Musikabteilung der Staatsbibliothek verwahrt die größte Musiksammlung Deutschlands und eine der bedeutendsten weltweit. Sie umfasst nicht nur Autographen und Abschriften von Komponistinnen und Komponisten, darunter von J. S. Bach, G. Ph. Telemann, W. A. Mozart, J. Haydn und L. van Beethoven. Bedeutend sind auch ihre zahlreichen Nachlässe, Deposita und die Briefsammlung von Personen aus allen Bereichen des Musikschaffens.
Weitere Schwerpunkte der Tätigkeit in der Musikabteilung umfassen das Sammeln von Fachliteratur und Zeitschriften über Musik, dazu werden antiquarische und moderne Notenausgaben, Libretti und Tonträger gesammelt. Darüber hinaus ist die Musikabteilung verantwortlich für das Segment "Noten von 1801 bis 1945" des nationalen Projektes Sammlung Deutscher Drucke.

Der Abteilung angegliedert ist das Mendelssohn-Archiv. Es wurde 1964 gestiftet und bildet die zentrale Sammlungs- und Dokumentationsstätte für das Wirken der Familie Mendelssohn.

Weitere Aufgaben neben der Erwerbung sind die Erschließung der Bestände in Katalogen und Datenbanken - StaBiKat für Bücher, Zeitschriften und Noten, Kalliope für Texthandschriften und RISM für Musikhandschriften - sowie ihre Bereitstellung im Lesesaal der Musikabteilung, die Erteilung von Auskünften zum Bestand und das Anfertigen von Reproduktionen für einen internationalen Kreis musikwissenschaftlicher Benutzerinnen und Benutzer.