Informationen zu Text und Data Mining

Das elektronische Angebot der Staatsbibliothek zu Berlin ermöglicht teilweise Text-und-Data-Mining-Aktivitäten.

Text und Data Mining im Rahmen des deutschen Urheberrechts für wissenschaftliche Zwecke erlaubt
Die seit 1. März 2018 geltende und am 7. Juni 2021 ergänzte Urheberrechtsgesetzgebung regelt in § 60d UrhWissG das Text und Data Mining. Für eine Übersicht, was unter Text-und-Data-Mining-Aktivitäten in diesem Sinne zu verstehen ist, vgl. § 44b UrhG. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an
e-erwerbung@spk.sbb-berlin.de.

Text und Data Mining erlaubt
Text und Data Mining ist erlaubt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an
e-erwerbung@spk.sbb-berlin.de.

Text und Data Mining bedingt erlaubt
Text und Data Mining ist bedingt erlaubt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an
e-erwerbung@spk.sbb-berlin.de.

Text und Data Mining nicht erlaubt
Leider schließt der Lizenzvertrag, der mit dem Anbieter der Ressource geschlossen wurde, Text- und Data Mining aus.

Sie sind an Text-und-Data-Mining-Aktivitäten interessiert und finden bei der dazu in Frage kommenden Ressource keine Informationen? Dann melden Sie sich bitte unter
e-erwerbung@spk.sbb-berlin.de und die Möglichkeiten für Text und Data Mining werden geprüft.