Karten

Aktuelles


Internationale Tagung der ICA Commission on the History of Cartography

The Surveying Turn in Cartography: Revolutionizing Maps & Charts in the 18th and 19th Centuries

Das 9. Internationale Symposium der Commission on the History of Cartography unter dem Dach der International Cartographic Association findet vom 24. bis 26. Oktober 2022 in der Staatsbibliothek zu Berlin statt. Inhaltlicher Schwerpunkt ist der „surveying turn“ in der Kartographie mit den Entwicklungen zu exakten Landesaufnahmen und zu dem breiten Spektrum thematischer Karten. Der Call for Papers ist gestartet, Einreichungsfrist ist der 1. Juni 2022.


Kartenspiele - virtuelle Ausstellung zu kartographischen Spielen


Hier geht es zur virtuellen Ausstellung Kartenspiele

Anlässlich einer zweiwöchigen Projektphase im Herbst 2021 haben Auszubildende der Staatsbibliothek zu Berlin eine virtuelle Ausstellung konzipiert. Diese gewährt einen Einblick in die Spielesammlung der Kartenabteilung.

Hier beschreibt einer der Auszubildenden die Vorgehensweise


75 Jahre nach ihrer Teilung (nimmt man das Ende des Zweiten Weltkriegs als Zäsur) und 30 Jahre nach der Wiedervereinigung konnte nun die Kartenabteilung als letzte Sonderabteilung im restaurierten Haus Unter den Linden fusionieren.

Im Kartenlesesaal an alter Stätte können Forschungen an und mit einem Bestand von über 1.2 Millionen Karten, ca. 250.000 elektronischen Karten, 155.000 Ansichten, 34.000 Atlanten oder 800 Globen durchgeführt werden.

Die Lesesaalliteratur bietet zudem einen direkten Zugang zu Fachpublikationen nach einem regionalen und einem inhaltlichen Aufstellungsprinzip.


Faksimile des "Neuzeller Stiftsatlas"

Im Zusammenhang mit dem 750-jährigen Jubiläum des Stiftes Neuzelle im Jahr 2018 konnte im darauf folgenden Jahr zusammen mit dem verlag für berlin-brandenburg der prunkvolle Manuskriptatlas der Klosterbesitzungen faksimiliert werden (vgl. die Verlagsmeldung).
Der Atlas stellt eines der Prunkstücke der Kartenabteilung dar.


Kartographischer Kalender

Wie jedes Jahr seit mehr als einem halben Jahrhundert hat die Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin mit der Staats-, Landes- und Universitätsbibliothek Dresden und dem Dumont Verlag einen Kalender zu einem speziellen kartographischen Thema herausgegeben. Für 2022 zeigen die 12 Blätter Atlaskarten mit einem Spektrum vom 16. bis zum 19. Jahrhundert.