Zeitungslesesaal

Aktuelles:
Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen können nur wenige Leseplätze vergeben werden. Für einen Besuch ist unbedingt eine vorherige Terminbuchung erforderlich. Bitte unterscheiden Sie zwischen Terminen mit Nutzung eines Scanners oder Mikrofilm-Lesegerätes, sofern Sie Filme bestellt haben und Terminen ohne Geräte, wenn Sie mit Originalbänden arbeiten.

Im Zeitungslesesaal stellen wir den gesamten Bestand der Staatsbibliothek an historischen und aktuellen Zeitungen universellen Inhalts in verschiedenen Medienformen bereit. Fachzeitungen und -zeitschriften finden Sie in den Allgemeinen Lesesälen sowie in unserem Katalog.
Während unserer Servicezeiten beraten und unterstützen wir Sie bei Ihren Recherchen und der Nutzung der von Ihnen zuvor bestellten Zeitungen.
Das Anfertigen von Reproduktionen vor Ort ist ebenso möglich wie das Aufgeben von Reproduktionsaufträgen.
Im Zeitungslesesaal ist eine umfassende Handbibliothek zu den Fachgebieten Zeitungen und Publizistik aufgestellt. Die Bände sind nicht ausleihbar. Der Bestand wird aktuell noch umgearbeitet, kann aber genutzt werden.

Präsenzbestand

Im Zeitungslesesaal ist eine umfassende Handbibliothek zu den Fachgebieten Zeitungen und Publizistik aufgestellt. Die Bände sind nicht ausleihbar. Der Bestand wird aktuell noch umgearbeitet, kann aber genutzt werden.
Zudem steht hier auch eine Auswahl aktueller Tages- und Wochenzeitungen zur Verfügung. Ausgelegt werden bei den Tageszeitungen die letzten sieben Ausgaben, bei den Wochenzeitungen die letzten zwei Ausgaben. Eine Übersicht dieser Zeitungstitel erhalten Sie im StaBiKat.
Ausgenommen hiervon sind aktuelle Ausgaben von Zeitungen in osteuropäischen Sprachen, die im Osteuropa-Lesesaal im Haus Potsdamer Straße ausgelegt werden.
 

Service und Benutzung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die günstigsten Suchmöglichkeiten nach elektronischen Zeitungsressourcen.

Der gesamte Zeitungsbestand ist im StaBiKat nachgewiesen. Beginnen Sie Ihre Suche im klassischen Online-Katalog (rechtes Suchfenster) mit dem Titel der gesuchten Zeitung im Feld Titelanfang Zeitschrift/ Serie und navigieren Sie über den Button zugehörige Publikationen zu den online bestellbaren Bänden.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei allen Fragen zur Recherche und den Reproduktionsmöglichkeiten der Zeitungsbestände gern.

Die Bestellung der gewünschten Zeitungsausgaben auf Mikrofilm oder im Original erfolgt nach Möglichkeit online. Bitte nutzen Sie dafür die Bestellfunktion im StaBiKat.
Sollte das in Einzelfällen noch nicht möglich sein, können Sie sich vor Ort bei uns melden oder eine E-Mail an zeitungen@sbb.spk-berlin.de senden. Wir benötigen dann die folgenden Angaben von Ihnen:

  • Ihr Name
  • Nummer des Bibliotheksausweises
  • Titel der Zeitung, ggf. gewünschte  Ausgabe (Morgen-, Abend-, regional…)
  • Signatur(en), gewünschte Daten, Monate, Jahre
  • gewünschter Bereitstellungstermin

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen sowie der veränderten Magazinaufstellung des Zeitungsbestandes können wir noch keine genauen Angaben zu den Bereitstellungszeiten machen. Bitte bestellen Sie rechtzeitig vor Ihrem Besuch im Zeitungslesesaal und reservieren Sie dafür unbedingt einen Termin.
Ein Blick in Ihr Bibliothekskonto verrät, ob die bestellten Materialien bereits für Sie bereit liegen.

Die Zeitungen können nur im Zeitungslesesaal Unter den Linden eingesehen werden.

Wenn für eine Zeitung ein Mikrofilm vorliegt, wird Ihnen dieser und nicht der Originalband zur Verfügung gestellt.

Es stehen Ihnen Mikrofilmscanner und -lesegeräte zur Verfügung.

Bitte beachten Sie folgende Regeln im Zeitungslesesaal:

  • Achten Sie bitte stets auf einen besonders sorgsamen und vorsichtigen Umgang mit den Zeitungsbeständen (behutsames Blättern) und wenden Sie sich bei Fragen gern an das Thekenpersonal
  • Vermeiden Sie schriftliche Notizen oder Markierungen im Originalbestand und nutzen Sie diesen bitte nicht als Schreibunterlage
  • Benutzen Sie bitte im Umgang mit Original-Zeitungsbänden ausschließlich Bleistifte (Kugelschreiber usw. können die Bestände nachhaltig schädigen)
  • Die Mitnahme von Scheren ist untersagt (siehe Hausordnung)
  • Die Mitnahme von Speisen und Getränken (ausgenommen Wasser) ist im Zeitungslesesaal untersagt
  • Es ist gestattet, Fotos ohne Blitz von den Beständen anzufertigen

In Ergänzung der allgemeinen Bedingungen für das Kopieren und Vervielfältigen in der Staatsbibliothek gelten für Zeitungen folgende Regelungen:

Aus konservatorischen Gründen darf aus Originalzeitungen (Print-Ausgaben) nicht kopiert werden. Es ist jedoch möglich, ohne Blitz und Stativ zu fotografieren. Für Scans und Mikrofilmaufnahmen der Originalbestände können Aufträge erteilt werden. Sie werden vom Digitalisierungszentrum der Staatsbibliothek zu Berlin auf der Grundlage der jeweils gültigen Entgeltliste angefertigt. Die Aufträge werden im Nachhinein auf dem Postweg in Rechnung gestellt.

Von den Mikrorollfilmen können einzelne Seiten in Selbstbedienung gescannt und als Datei auf einen USB-Stick  gespeichert werden. Dafür gibt es seitens der Bibliothek keine Mengenbegrenzung. Bitte bringen Sie zum Speichern einen USB-Stick mit.

Sollten Sie unsere Zeitungsbestände nicht bei uns vor Ort nutzen können, besteht in vielen Fällen auch die Möglichkeit einer Fernleihe in Ihre Heimatbibliothek. 

Weitere Informationen zur Zeitungssammlung der Staatsbibliothek und zur Recherche nach Zeitungsbeständen finden Sie im Bereich Fachgebiete unter Zeitungen.