Musik

Sinfonie Nr. 9, d-Moll, op. 125


Die UNESCO nahm am 4. September 2001 die Originalpartitur von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie in das Register Memory of the World auf, wo sie nun in einer Reihe mit anderen herausragenden Zeugnissen der Geisteswelt der Menschheit steht. Die Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz versteht dies zum einen als Würdigung der jahrhundertelangen Sammlungstätigkeit der Bibliothek, zugleich aber auch als Verpflichtung, die ihr anvertrauten Kulturgüter auf Dauer zu bewahren und zu erhalten.

Um einer breiten Öffentlichkeit dieses einzigartige Werk der Musikgeschichte näher bekannt zu machen, haben wir das Autograph der 9. Sinfonie, in deren Finalsatz Beethoven den Text von Schillers "Ode an die Freude" integrierte, Seite für Seite digitalisiert. Sie können es jetzt direkt betrachten
Die Digitalisierung wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung durch das Satz-Rechen-Zentrum Berlin (SRZ).


Einführung
Über die 9. Sinfonie
Digitale Abbildungen
Die einzelnen Teile der Originalhandschrift
Das Autograph in der Bibliothek
Weiterführende Links und Mitschnitte 
Kontakt



Sinfonie Nr. 9, d-Moll, op. 125

Die UNESCO nahm am 4. September 2001 die Originalpartitur von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie in das Register Memory of the World auf, wo sie nun in einer Reihe mit anderen herausragenden Zeugnissen der Geisteswelt der Menschheit steht. Die Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz versteht dies zum einen als Würdigung der jahrhundertelangen Sammlungstätigkeit der Bibliothek, zugleich aber auch als Verpflichtung, die ihr anvertrauten Kulturgüter auf Dauer zu bewahren und zu erhalten.

Um einer breiten Öffentlichkeit dieses einzigartige Werk der Musikgeschichte näher bekannt zu machen, haben wir das Autograph der 9. Sinfonie, in deren Finalsatz Beethoven den Text von Schillers "Ode an die Freude" integrierte, Seite für Seite digitalisiert. Sie können es jetzt direkt betrachten.
Die Digitalisierung wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung durch das Satz-Rechen-Zentrum Berlin (SRZ).


Einführung
Über die 9. Sinfonie
Digitale Abbildungen
Die einzelnen Teile der Originalhandschrift
Das Autograph in der Bibliothek
Weiterführende Links und Mitschnitte 
Kontakt



Sinfonie Nr. 9, d-Moll, op. 125

Die UNESCO nahm am 4. September 2001 die Originalpartitur von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie in das Register Memory of the World auf, wo sie nun in einer Reihe mit anderen herausragenden Zeugnissen der Geisteswelt der Menschheit steht. Die Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz versteht dies zum einen als Würdigung der jahrhundertelangen Sammlungstätigkeit der Bibliothek, zugleich aber auch als Verpflichtung, die ihr anvertrauten Kulturgüter auf Dauer zu bewahren und zu erhalten.

Um einer breiten Öffentlichkeit dieses einzigartige Werk der Musikgeschichte näher bekannt zu machen, haben wir das Autograph der 9. Sinfonie, in deren Finalsatz Beethoven den Text von Schillers "Ode an die Freude" integrierte, Seite für Seite digitalisiert. Sie können es jetzt direkt betrachten.

Die Digitalisierung wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung durch das Satz-Rechen-Zentrum Berlin (SRZ).

Einführung
Über die 9. Sinfonie
Digitale Abbildungen
Die einzelnen Teile der Originalhandschrift
Das Autograph in der Bibliothek
Weiterführende Links und Mitschnitte 
Kontakt

Aufgenommen in das UNESCO-Register Memory of the World.