DE|EN

Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft

 
Sie haben Fragen zur Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft?

Unsere Fachreferentin Gudrun Nelson-Busch hilft Ihnen gern weiter.
Tel.: +49 30 266 433450

Vertretung: Dr. Christian Mathieu
Tel.: +49 30 266 433240

Gudrun Nelson-Busch betreut das Fachreferat Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft und arbeitet daneben in der Stabsstelle Bau der Staatsbibliothek mit.
Orcid-Profil


Beratungstermine:

Buchen Sie online einen persönlichen Beratungstermin!

Alle Angebote der Wissenswerkstatt
 


Das Fach an der SBB:

Aufgrund der Bedeutung der Staatsbibliothek zu Berlin für die Entwicklung des Bibliothekswesens in Deutschland sowie mit Blick auf ihre herausragenden historischen Bestände – diese reichen vom mittelalterlichen Codex bis zum modernen E-Book – kommt den Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften besonderer Stellenwert zu. Auf Forschungsstufe wird daher in breiter Auswahl vorwiegend hochspezialisierte Forschungsliteratur für den wissenschaftlichen Spitzenbedarf gesammelt. Prioritäre Berücksichtigung finden dabei sowohl Studien zu Geschichte und Gegenwart des Buchs in seinen unterschiedlichsten Erscheinungsformen als auch Veröffentlichungen zu historischen wie aktuellen Entwicklungen des Informations- und Bibliothekswesens.
Sie möchten genauer wissen, nach welchen Kriterien die Literaturauswahl im Bereich der Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft erfolgt? Dann werfen Sie doch einen Blick auf unser Erwerbungsprofil.

Für die thematische Online-Recherche nach Titeln der Erscheinungsjahre 1501-1955 steht die Online-Version der Historischen Systematik des Alten Realkatalogs zur Verfügung.

Fachspezifische wie fächerübergreifende Datenbanken finden Sie im Datenbank-Infosystem (DBIS):

Allgemein / Fachübergreifend

Informations-, Buch- und Bibliothekswesen, Handschriftenkunde

Elektronische Zeitschriften verzeichnet die Elektronische Zeitschriftenbibliothek:

Allgemein / Fachübergreifend   

Informations-, Buch- und Bibliothekswesen, Schrift- und Handschriftenkunde

In unserem Allgemeinen Lesesaal im Haus Potsdamer Straße sowie in den Sonderlesesälen der Handschriftenabteilung (Haus Unter den Linden) und der Abteilung Historische Drucke (Rara-Lesesaal im Haus Unter den Linden) finden Sie sowohl Referenzliteratur und Nachschlagewerke als auch ausgewählte, im Fachdiskurs besonders sichtbare Zeitschriften als Präsenzbestand.

Im Allgemeinen Lesesaal von Haus Potsdamer Straße ist die Forschungsliteratur zur Moderne und Postmoderne aufgestellt – Notationsbereich: HB 2 Sa – Uz
Im Rara-Lesesaal von Haus Unter den Linden ist Forschungsliteratur zur Vormoderne frei zugänglich – Notationsbereich: RLS A – RLS X 

Aktuelles aus dem Fach:

Unsere Neuerwerbungen gibt es hier.
Den gesamten Bestand finden Sie im StaBiKat.

Die von Ihnen benötigte Literatur ist nicht dabei?
Sie können uns gerne einen Anschaffungsvorschlag machen.